Werbung

Talerlebnis oder Gletscherabfahrt: busplaner stellt Winterhighlights vor


Gemütlicher Weihnachtsmarktbummel oder wildes Skivergnügen – je nach Kunden­wünschen schnüren Busunternehmer bereits im Sommer abwechslungsreiche Winterprogramme. busplaner gibt eine Übersicht über die Highlights der kommenden Saison.

Hoch offiziell startet er am 21. Dezember 2017 – dem kürzesten Tag des Jahres. Das sagen zumindest Katzenkalender & Co. Hat man diese nicht zur Hand, kann es mit der Bestimmung, wann genau jetzt eigentlich der Winter startet, schon schwierig werden.

Denn der erste Schneefall, ausgestellte Schoko-Nikoläuse und glänzende Weihnachtsdeko scheinen ausgesprochene Feinde des kalendarisch festgelegten Datums zu sein und läuten lieber, in jährlich wiederkehrender Regelmäßigkeit, gefühlt kurz nach Ostern ihre eigene Winter-Weihnachtszeit ein.

Was Otto-Normalverbraucher stutzig macht, kann einen Busunternehmer jedoch nicht erschüttern. Denn während der Schokoladenweihnachtsmann noch im Körper eines goldverpackten Osterhasen steckt, planen Reiseveranstalter schon längst ihre nächsten Winterreisen. Und Ziele für ausgefallene Gruppenreiseprogramme gibt es viele.

Von hüttenreichen Gletscherskigebieten über weihnachtlich geschmückte Altstädte bis hin zu Regionen fernab von Eis und Schnee. Denn Winter muss nicht gleich Weiß bedeuten.

Die GTW - Grimm Touristik Wetzlar Gesellschaft für internationalen Bustourismus mbH mit Sitz im hessischen Wetzlar bietet beispielsweise in ihrem neuen Sonderkatalog „Flugreisen Winter 2017/2018“, der Anfang des Jahres herausgegeben wurde, auch Trips in die Wärme an. Auf 48 Seiten finden Busunternehmer 44 Reisearrangements mit Flugzielen weltweit.

Dabei gilt laut GTW: Wer früh bucht, sichert sich die günstigsten Kontingente. Neben den klassischen Zielen wie Mallorca oder Madeira, die im Winter mit mildem Klima locken, sind auch Flug-Destinationen wie Thailand, die Kanarischen Inseln und Südafrika mit im Angebot. Wer lieber ganz klassisch Kälte, Glühwein und Schnee in der Winterzeit genießt, der wird in Österreich fündig.

Genauer gesagt im Pitztal in Tirol. Dort warten nicht nur die vier Orte Arzl, Wenns, Jerzens und Sankt Leonhard, sondern laut der Pitztaler Gletscherbahn GmbH & Co KG, Sankt Leonhard, auch ein Skigebiet mit rund 41 Pistenkilometern, das dank des Gletschers von September bis Mai unter die Bretter genommen werden kann.

Ein besonderes Highlight: Das Café 3.440 direkt am Pitztaler Gletscher auf 3.440 Metern Seehöhe bietet neben der Möglichkeit des Einkehrschwungs noch einen faszinierenden Ausblick auf mehr als fünfzig Dreitausender in der Umgebung, so die Betreiber.

Für Gruppen stehen 100 Sitzplätze im Café sowie 60 Sitzplätze  auf der freischwebenden Terrasse zur Verfügung. Auch für Firmenfeiern, Seminare oder Präsentationen kann die Location demnach genutzt werden.

Wer sich musikalisch auf die Weihnachtszeit einstimmen möchte, kann Ende November den „Advent im Schnee“ besuchen. Mit dem Gletscherexpress und der Wildspitzbahn geht es zum Café 3.440 und von dort weiter zur „Kapelle des Weißen Lichts“, wo Bläser die Reisegruppe mit weihnachtlichen Liedern unterhalten.

Solch eine Angebots-palette zieht und das auch in einer „schwierigen Saison“.  Trotz der Besorgnis über die ungünstige Weihnachtskonstellation 2016 und die Kollision verschiedener Ferientermine verzeichnete die Tirol Werbung GmbH mit Sitz in Innsbruck nach eigenen Angaben ein stabiles Gesamtergebnis der abgelaufenen Wintersaison 2016/17 und das beste April-Ergebnis seit Beginn der Statistik-Aufzeichnungen.

Der späte Ostertermin im April habe demnach zum Ende der Saison für 2,7 Millionen Übernachtungen, ein Plus von rund 82 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, und rund 684.000 Ankünften im April (plus 54 Prozent) geführt. Insgesamt gingen die Übernachtungen in Tirol im Zeitraum von November 2016 bis April 2017 jedoch um 1,3 Prozent auf 26,5 Millionen zurück

. Die Ankünfte konnten dagegen im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von einem Prozent auf 5,9 Millionen verzeichnen, bilanzieren die Verantwortlichen. Um 0,1 Tage hat im Vergleich zum Vorjahr auch die Aufenthaltsdauer abgenommen, die in der abgelaufenen Saison bei durchschnittlich 4,5 Tagen lag.

Der Winter hat weiter Konjunktur

Der Wintertourismus hat weiterhin Konjunktur, erklärt Josef Margreiter,
Geschäftsführer von Tirol Werbung. Zwei Drittel der touristischen Jahreswertschöpfung der Region fänden demnach im Winter statt. So verwundert es nicht, dass die Angebotspalette im Winter neben Sportmöglichkeiten noch jede Menge mehr enthält.

Trips in Städte boomen aktuell (siehe busplaner 5/2017, Seite 28) und bieten Busunternehmern neben kulturellen auch idyllische Highlights, wie die zahlreichen Weihnachtsmärkte, die in den Metropolen sowie in den kleineren Gemeinden warten (Überblick auf den folgenden Seiten).

Im bayerischen Bad Hindelang hebt sich das Weihnachtsmarktgeschehen aber von seinen Mitstreitern ab. Der Erlebnisweihnachtsmarkt, der laut der Bürgergenossenschaft „Wir für Bad Hindelang eG“ in der Ortsmitte, in der gesamten Marktstraße sowie rund um das Alte Schloss, das Pfarrheim, das Kurhaus und den Bauernmarkt Anfang Dezember stattfindet, kostet nämlich Eintritt.

Dafür bietet er aber nicht nur den Markt mit Kunsthandwerksständen, sondern unter anderem auch Ausstellungen im Rathaus, einen Pendelbus vom Parkplatz zum Weihnachtsmarkt und die Kinderweihnacht im Schlosshof.

Busfahrer können ihre Gäste am Busbahnhof Bad Hindelang ein- und aussteigen lassen und werden im Anschluss von der Feuerwehr zum Busparkplatz geleitet, so die Verantwortlichen. Für Fahrer und Reiseleiter ist der Markteintritt frei.

Das Fahrzeug sollte jedoch vor der Ankunft angemeldet werden. Ein besonderes Highlight in Bad Hindelang ist zudem die Alpenländische Weihnachtsoper „Stille Nacht“, die 2017 ihr fünfjähriges Bühnenjubiläum feiert und im Kurhaus aufgeführt wird. Thematisiert wird die Entstehung des bekannten Weihnachtsliedes „Stille Nacht, Heilige Nacht“ das 2018 seinen 200.

Geburtstag feiert. Aus diesem Grund sind laut den Verantwortlichen Geburtstagsfeierlichkeiten im kommenden Jahr geplant.

Neue Bodensee-Erlebniskarte

Und wer schon im Süden Deutschlands unterwegs ist, der kann auch gleich einen Abstecher zum Bodensee unternehmen. Mit der neuen Winteredition der Bodensee-Erlebniskarte, die ab Mitte Oktober zur Verfügung steht, können Reisende rund 60 Attraktionen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein unter die Lupe nehmen, verspricht die Internationale Bodensee Tourismus GmbH, Konstanz.

An drei einzeln wählbaren Tagen können die Karteninhaber demnach Bergbahnfahrten erleben, in Bädern entspannen oder Museen entdecken. Dann heißt es nur noch auf Silvester warten und den Jahresausklang mit einer Kreuzfahrt mit der Bodensee Schiffsbetriebe GmbH, Konstanz, krönen – und vielleicht schon die Reisen für 2018 planen. Julia Lenhardt

 

Bildergalerien zum Thema

Anfang Juli feierte der neue Setra-Doppelstockbus "S 531 DT" in der Schwabenmetropole Stuttgart seine Weltpremiere. Der...
Jedes Jahr ertönt aufs Neue der Schlachtruf „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Eingeweihte wissen dann: Es geht...
      Werbung
Fachbücher
Ohne Angst in die PrüfungMit dem hilfreichen und praxisnahen Übungsbuch im...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Ferne Länder, Saisonales und Kataloge

Antwerpen bietet Besuchern Winter-Minigolf und „Schneeberg-Tubing“ an.
Nordische Länder profitieren laut Paketer von Verschiebung der Reiseströme.
Busgruppen können von November bis März Nordengland erkunden.

Aktiv- und Sportreisen

Wintersportregion Bad Hindelang will Langlaufkompetenz weiter ausbauen.
Frankreich-Experte fokussiert Kunst, Kultur, Genuss und Wellness.
850 Aussteller zeigten Angebote für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad.
Sonderausstellung und Mountainbike-Event bieten Abwechslung in Tirol.
FC Bayern Erlebniswelt zeigt neue Sonderausstellung bis Frühjahr 2018.

Ausflugsziele & Bustouristik

Leserwahl läuft bis 15. August 2017, es winken attraktive Preise.
Teilvorhaben bei Umstellung der Hamburger Flotte auf E-Busse ab 2020.
Zwei Testobjekte mit Note „sehr mangelhaft“ bewertet.
40-seitiges Werk baut traditionelles Elsass-Programm weiter aus.
Aurora-Tochter fertigt Komponenten für E-Busse.
Umgebautes Areal soll als Flaniermeile Touristen anziehen.
Besucher können insgesamt über 107 Biersorten probieren.
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
„Unendliche Brücke“ bietet beeindruckende Ausblicke auf die Stadt.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Im Musical Dom sorgen Anfang Oktober 2018 22 ABBA-Songs für Stimmung.
Anlage öffnet Ende September nach Sanierung für Besucher.
Busse können neues Extra der "TB-Nutzfahrzeug-Portalwaschanlage" nutzen.
Verdi fordert stufenweise Lohnerhöhung auf 13,50 Euro pro Stunde.
Video-Mapping-Show führt Besucher in die Stadtgeschichte ein.
OLG-Urteil fußt darauf, dass Bahntochter Angebot nachbessern durfte.
Buntes Veranstaltungsprogramm soll Busreisegruppen nach Kent locken.
Bewertungsplattform QualityBus.de zeichnet 40 Busreiseveranstalter aus.
Offizieller Marktstart der neuen Baureihe ist für März 2018 vorgesehen.
Neues Init-Betriebsleitsystem soll Grundlagen für E-Buseinsatz schaffen.
Laut Hersteller 20 Prozent mehr Laufleistung und Runderneuerungsfähigkeit.
Britischer Hersteller setzt in Produktion auch auf Brennnessel, Hanf und Jute.
Im Mai nahmen nach bdo-Angaben 435 Busunternehmer an Befragung teil.
Künftig muss jeder Autofahrer auf Bundesautobahnen und -straßen zahlen.
Gartenanlage erwartet mehr als eine Million Besucher in acht Wochen.
Umgestaltung des Busparkplatzes soll Staus vermeiden.
"Mercedes-Benz Tourismo RHD" wurde laut Hersteller rundum neu entwickelt.
Bei 70. Jahrestagung wurde Grötzinger Nachfolgerin von Harald Binder.
Im Jahr 2019 sollen die ersten E-Busse im Linienverkehr fahren.
Omnibus- und Taxiunternehmen erhielt insgesamt drei Zertifikate.
Unternehmen plant Ausbau des internationalen Angebots ab Frühjahr 2017.
Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Hersteller ist unter anderem Erstausrüster von Iveco, MAN und Daimler.
Neuheit "E-Control" laut Hersteller für Busse aller Antriebsarten geeignet.
Verkehrsunternehmen erhält IHK-Auszeichnung für zwei Jahre.
200 Busfahrer bis Ende des Jahres in Hamburg gesucht.
Schweden will Kontrollen in Bussen als erstes aufheben.
Gäste achten laut Landzeit verstärkt auf Preis-Leistungs-Verhältnis.
Verkehrsbetriebe rüsten mehr als 200 Busse mit Lösung "Salgrom" nach.
Rundreiseprogramme führen unter anderem von Umbrien bis zur Amalfiküste.
Busunternehmen führte Planungs‐ und Dispositionstool "IVU.suite" ein.
Street-Art-Ausstellung zeigt 50 Szene-Künstler im Olympiapark.
Oberschwaben Tourismus bietet eine Übersicht über Barock-Stationen.
Ingolstadt Tourismus errichtet Infotafel mit Stadtplan und Sehenswürdigkeiten.
Ratiosoftware optimiert Eingabehilfen und setzt auf Mehrsprachigkeit.
Hygienelösung laut Hersteller für Kopfhörer und Gruppenführungsanlagen.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
52 Jahre alter Bus bringt Gäste vom Giesinger Bahnhof zum MVG-Museum.
Busunternehmer können auf Vorverkauf-Service und Bausteine zugreifen.
Bustouristik-Messe mit 641 Ausstellern, rund 8,4 Prozent weniger als 2016.
Bei Kollision mit einem Lkw sind 18 Tote zu verzeichnen.
Niederflurbusse dominieren die neue DB-Fahrzeugflotte im Norden.
Im April nahmen nach bdo-Angaben 473 Busunternehmer an Befragung teil.
DACHL-Busverbände diskutierten in Warnemünde gemeinsame Strategie.
Stadtwerke München investiert rund 4,9 Millionen Euro in Solaris-Fahrzeuge.
Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.
Neue AFK-Konvektoren für Reise-, Mini- und Stadtbusse verfügbar.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
Ankünfte aus Deutschland stiegen im ersten Halbjahr um 29 Prozent.
Hersteller Sileo liefert fünf Solo- und fünf Gelenkbusse.
„Orion E“ sollen laut Unternehmen gegen Ende 2017 ausgeliefert werden.
Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.
Paketer Hotels and More präsentiert 29 neue Städte- und Rundreisen.
Neue Sonderausstellung lockt Busgruppen in die Kunstbibliothek Berlin.
BVG und Berliner Charité wollen 2018 Fahrzeuge in Betrieb nehmen.
Busunternehmen optimierte Ticketing, Umlaufsteuerung sowie Abrechnung.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Ausflugsziele & Bustouristik

Julia Riemenschneider neue Vertriebsassistentin
Zweiachser S 515 HD mit renommiertem Preis ausgezeichnet
Die Bereiche Linien- und Mietomnibusverkehr sowie Fernbusse bleiben weiterhin bei Anja Fischer
Ab 1. November werden Postbus-Linien in das Flixbus-Netz überführt.
Tour Project stellt neuen Hauptkatalog und Folder für 2011 vor
Busfahrer absolvieren mit zwei Bussen Fahrtraining in Zimmern.
Private Busunternehmer in grenznahen Regionen gefährdet
B2B-Plattform um B2C-Bereich erweitert
Touren Service Schweda baut Fernreiseprogramm weiter aus
Verkehrsbetrieb Brodschelm Burghausen feiert 90-jähriges Bestehen
Baden-Württembergs Busunternehmer stellen klare Forderungen
TSS bietet Schweizprogramme mit durchgehendem Preis an
Ab 2016 als Bus verfügbar: busplaner testete den Transporter Hyundai H350.
www.busgruppeninfo.de soll Marktplatz für Branche werden
51 Überlandbusse für verschiedene hessische Unternehmen
Österreichisches Busunternehmen bestellt 64 MAN Lion’s City
Verband bezeichnet SPD-Pläne als "brisant und wirtschaftsfeindlich“
Willms Reinhold Verkehrsgesellschaft übernimmt drei Überlandomnibusse
TRD-Reisen spendet 5.000 Euro an Dortmunder Einrichtungen
GoEuro rechnet mit stark sinkenden Ticketpreisen und 22.000 neuen Jobs.
Polen bieten in der Erstausrüstung "ContiPressureCheck" an Bord.
Italienischer Hersteller beliefert seit Kurzem MAN Truck & Bus in Europa mit Lkw-Reifen für die Erstausrüstung. Im Laufe des Jahres werden Busreifen das Liefersortiment komplettieren.
Veranstaltung für Reisebranche am 9. Februar in Neuss
WBO bringt Ehrenamtliche zur Landesgartenschau
TT-Line hat neue Bus-Kurzreisen nach Südschweden aufgelegt
Die USA werden das System wohl bald zur Einführung empfehlen
Einkaufsmesse Rendez-Vous en France 2012 lädt Reiseveranstalter ein
Urteil zu Reiseabsage wegen zu geringer Teilnehmerzahl
Mit den Reisetheken "Mein Sardinien" und "Mein Korsika" können Busunternehmer Entscheider in Vereinen, Clubs und Verbänden ansprechen.
30.000 Anstecker sollen auf "die größte Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg" aufmerksam machen
Anhaltend gute Nachfrage nach Reise- und Stadtbussen
Demografische Entwicklung im ländlichen Raum trübt Ergebnis
Busunternehmer Mitteldeutschlands trafen sich in Leipzig
Kartensuchfunktion unterstützt Busunternehmer im Schadensfall.
Busreifen speziell für den Einsatz bei Schnee, Matsch und Eis
GTW erweitert für 2012 das Angebot an Zubucherreisen
Bestellungen ab 2014 werden mit der Norm Euro 6 ausgeliefert
Sondershow zum Thema Fernlinienbusverkehr auf dem RDA-Workshop
Berliner Startup Sennder will Fernbusse für die Paketzustellung einsetzen.
ÖPNV-Kongress des WBO betont Rolle des Busses im ländlichen Raum
Buskontor stellte auf dem RDA-Workshop Neuheiten vor
24-Stunden-Betreuung beim Serienstart
LBO begrüßt Klarstellung von Datenschutzbeauftragten.
Sozialvorschriften und Einfahrtsregeln in Italiens Städten standen im Fokus
beyerdynamic ergänzt Audiosystem Synexis durch neuen Ladekoffer
Abstimmung im EU-Verkehrsausschuss über digitales Kontrollgerät
Vier Gelenkfahrzeuge im neuen Design
Veranstalter will das Gruppengeschäft weiter ausbauen
Der 40. RDA-Workshop präsentierte sich in neuem Outfit
60.000. Omnibus im EvoBus-Werk in Neu-Ulm lackiert
Der sächsische Vorzeigebetrieb setzt neuerdings auch auf Radreisen
Neun Schlafplätze und Club-Lederecke zur Entspannung auf langen Fahrten
Die 8. Städtebörse findet Februar 2011 in Hannover statt
„Übersee-Linie“ quert Bodensee und verbindet Konstanz direkt mit München
Bushersteller baut Produktionswerk in Bolechowo aus
GTW legt neuen Sonderkatalog für die Region Friaul Julisch Venetien auf
Temsa zeigt in Kortrijk zwei neue Fahrzeuge.
Michael Ellert in Grado zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt
Avanti bietet täglichen Bus-Shuttle zur CMT in Stuttgart
Weser-Ems-Bus betreibt neue Buslinie
Ergebnisse der Branchenumfrage werden zur ITB 2010 erwartet
Der VFF lädt Busunternehmer zu Seminaren und zum Hafentag ein
Neuer Flyer verweist auf Feste und Traditionen als Reisethema
Erste Standflächen auf dem RDA-Workshop bereits im Dezember gebucht
Buskontor grenzenlos startet neue Vertriebsaktion
Solaris liefert seinen 222. Bus in die Schweiz
GTW zeigte Gruppenreiseveranstaltern die Malerische Normandie
Busunternehmer: Unnötige Mindestlohnbürokratie bremst Branche
Die ersten Doppldecker vom Typ LDDD14 gehen nach Ehingen
Reiseunterlagen sollen ab sofort nach Wunsch auch an Packstationen oder Paketshops geliefert werden
Bis 2016 soll Solaris 42 Hybridbusse ausliefern

Aktiv- und Sportreisen

GB Gateway bietet Arrangements rund um Spiele des FC Chelsea
Sambus übernimmt Beförderung von Zuschauern
14 Millionen Euro-Neubau soll Stadtbus- und Regionalverkehr zentralisieren.
Mit rund 60 Prozent Marktanteil im Segment der Stadtbusse in Brasilien

Ferne Länder, Saisonales und Kataloge

Der Italien-Spezialist präsentiert Weihnachts- und Silvesterreisen
Branche macht laut "VPR-Trendanalyse 2015" 650 Millionen Euro Umsatz.

Weihnachten

Die Autostadt in Wolfsburg verwandelt sich ab 25. November in ein Alpenland
Im Historischen Spielzeugmuseum in Freinsheim werden Kindheitserinnerungen geweckt
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten