Englischer Busfahrer besingt die Freuden seines Berufs

Martina Weyh

Zum YouTube-Star avanciert – auf eigene Kosten hat der aus Indien stammende Busfahrer Ranjit Singh Veer ein Musikvideo produzieren lassen, das die Freuden seines Berufsstandes beschreibt. Seit 13 Jahren ist der Inder für das Transportunternehmen National Express in West Bromwich in den West Midlands auf Linie unterwegs – eine der größten Sikh-Communities in Großbritannien.

In dem knapp fünfminütigen YouTube-Clip mit dem Titel „Bus Driver“ trägt der 59-Jährige, der vor über 20 Jahren aus seiner Heimat nach West Bromwich übersiedelte, in seiner Muttersprache Punjabi (mit englischen Untertiteln) ein Lied aus eigener Feder vor, das auf humorvolle Weise die Kameradschaft von Fahrern unterschiedlicher religiöser Herkunft feiert und für Toleranz und ein harmonisches Miteinander wirbt.

Die Klickzahlen des YouTube-Videos, das im vergangenen Herbst veröffentlicht wurde, stiegen nach einem Beitrag der BBC über den singenden Busfahrer aus West Bromwich in der vergangenen Woche sprunghaft an.

„Ich glaube, die Leute mögen die fröhliche Art des Liedes und die darin enthaltenen Botschaften", so Singh Veer über den unverhofften Erfolg seines Musikvideos.

Das Schreiben und Veröffentlichen eines Liedes sein ein Lebenstraum gewesen, so Singh Veer im Gespäch mit der New York Times. Das Video habe ihn zu einer kleinen Berühmtheit unter seinen Nachbarn in West Bromwich gemacht und „eine noch bessere Atmosphäre rund um die Busgarage“ geschaffen.

Top-Veranstaltungen