Werbung
Werbung
Werbung

Nützliches für die Buswerkstatt: Neuer Werkzeugwagen von Gedore

Der robuste Werkzeugwagen 2005 von Gedore ist umfänglich ausgestattet und speziell auf die Anwendung in Nutzfahrzeug-Werkstätten zugeschnitten.

Die Ausstattung im neuen Werkzeugwagen von Gedore ist optimal geeignet für Arbeiten an schwerem Fahrwerk, Motor und Getriebe, verspricht der Hersteller. (Foto: Gedore)
Die Ausstattung im neuen Werkzeugwagen von Gedore ist optimal geeignet für Arbeiten an schwerem Fahrwerk, Motor und Getriebe, verspricht der Hersteller. (Foto: Gedore)
Werbung
Werbung
Martina Weyh
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Anna Barbara Brüggmann)

Neu im Portfolio von Gedore - der speziell auf die Wartung und Reparatur von Bussen, Lkw, Transportern, Traktoren und Baumaschinen zugeschnittene Werkzeugwagen 2005 mit 270-teiligem Sortiment S-270 Truck. Aus Stahlblech gearbeitet, bietet er mit insgesamt sieben Modulen jede Menge Platz für Doppelmaul- und Ringmaulschlüssel, Wasserpumpenzangen in unterschiedlichen Größen (10“, 15“, 20“), gekröpfte Montierhebel, Kraftseitenschneider sowie eine Auswahl an Nüssen, Schlüsseln in Schlüsselweiten bis zu 36 Millimetern.

Gelagert wird das umfängliche Werkzeugsortiment in zweifarbigen Schaumstoffeinlagen, was dem schnellen Überblick auf Vollständigkeit dienen soll. Die sieben Schubladen des Werkzeugwagens sind mit Vollauszug ausgestattet und laut Hersteller per Einhandbedienung zu öffnen und zu schließen. Zudem sind sie mit B 640 x T 400 mm besonders breit, lassen sich komplett herausnehmen und verfügen jeweils über eine Tragkraft von 40 kg, die untere Schwerlastschubalde kann sogar mit bis zu 60 kg beladen werden.

Darüber hinaus verfügt der neue Werkzeugwagen über drei Kleinteilefächer, zwei Dosenablagen sowie acht Schraubendreherablagen. Beide Seitenwände sind mit Vierkantlochung zum Anbringen von Drehmomentschlüsseln und anderen langen Werkzeugen oder Kleinteilen versehen. Die Gesamttragkraft des Werkzeugwagens liegt nach Angaben von Gedore bei 500 kg. Kleine Reparaturen können auf der Ablageplatte aus ABS-Kunststoff ausgeführt werden.

Eine Zentralverriegelung mit Zylinderschloss rundet die Ausstattung ab. Dank Trapez-Achskonstruktion kann der Wagen auch voll beladen sehr leichtläufig, wendig und spurtreu bewegt werden, verspricht der Hersteller und nimmt durch die kompakte Bauweise (H 985 x B 775 x T 475 Millimeter) wenig Platz ein.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung