Werbung
Werbung
Werbung

DRV hat seine Datensammlung zum Reisemarkt aktualisiert

Veröffentlicht hat der Deutsche Reiseverband (DRV) die neuesten Zahlen und Fakten zum Reisemarkt auf der gerade zu Ende gegangenen ITB in Berlin.

Erfreuliche Daten zum Reisemarkt hält die überarbeitete Broschüre des DRV bereit. (Foto: DRV)
Erfreuliche Daten zum Reisemarkt hält die überarbeitete Broschüre des DRV bereit. (Foto: DRV)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Neueste Zahlen und Fakten zum Reisemarkt hat der Deutsche Reiseverband (DRV) zur jüngsten Ausgabe der ITB in Berlin veröffentlicht. Die neu aufbereitete und komplett überarbeitete Datensammlung steht als Papierversion und zum kostenlosen Download auf der DRV-Webseite zur Verfügung und zeigt: die Entwicklung in der Reisewirtschaft ist mehr als erfreulich.

Die aktuelle Version präsentiert sich in modernem Design mit vielen neu strukturierten Grafiken und Tabellen, die einen umfassenden Überblick der Wirtschaftskraft der Reisewirtschaft geben. In der umfangreichen Datensammlung enthalten sind die beliebtesten Reiseziele im In- und Ausland, Passagieraufkommen und Verkehrsmittel, sowie die durchschnittliche Reisedauer. Darüber hinaus gibt es viele wichtige Kennzahlen rund um die deutsche Reisewirtschaft, u.a.

  •  Anzahl der Urlaubsreisen der Deutschen
  •  Einnahmen im internationalen Reiseverkehr, Reiseausgaben
  •  Entwicklung der Reiseveranstalter- und Reisebüroumsätze
  •  Reisehäufigkeit

Als Quellen wurden u.a. die DRV-Vertriebsdatenbank, der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft, die GfK, das Statistische Bundesamt, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung sowie die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (Reiseanalyse 2019) herangezogen. Zum Teil ergeben sich die Zahlen aus eigenen Berechnungen.

Fazit des DRV für 2018: Die Reisewirtschaft ist eine der Wachstumsbranchen der deutschen Wirtschaft. Die Reiselust der Deutschen ist anhaltend hoch und steigt weiter. Auch die dafür eingesetzten finanziellen Mittel haben sich weiter erhöht. Dabei liegen für deutsche Urlauber Pauschalreisen vermehrt im Trend.

Die wichtigsten Fakten

Die Reiseausgaben deutscher Urlauber vor der Reise sind um 3 Milliarden Euro gestiegen, von 65 Milliarden im Vorjahr auf 68 Milliarden in 2018. Inklusive der Ausgabe vor Ort im Urlaubsland sind die Zahlen noch erfreulicher: eine Steigerung von 91 Milliarden Euro auf 95,6 Milliarden, ein sattes Plus von 4,6 Milliarden Euro.

 Der Gesamtumsatz des Reiseveranstaltermarktes stieg von 33,7 Milliarden auf 36 Milliarden Euro, der Gesamtumsatz der Reisebüros von 26,4 Milliarden auf 26,9 Milliarden im vergangenen Jahr.

Davon sind deutlich mehr als 40 Prozent Pauschal-/ Bausteinreisen, die mithilfe von Reiseveranstaltern / Reisebüros organisiert wurden. 27 Prozent der gebuchten Reisen fanden in Deutschland statt, 73 Prozent im Ausland, davon waren 8,1 Prozent Fernreisen.

Die Broschüre mit der gesamten Datenauswertung und vielen Infografiken gibt es zum kostenlosen Download unter: drv.de/pressecenter.html

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung