Aktionstag am 27. Mai: Demo am Düsseldorfer Landtag

Die Busse stellen auf der Rheinwiese den Hilferuf „BUS NRW SOS“ dar.

Gegen ein Betriebesterben im Busgewerbe will die Demo in Düsseldorf mobil machen. (Foto: Lang Reisen)
Gegen ein Betriebesterben im Busgewerbe will die Demo in Düsseldorf mobil machen. (Foto: Lang Reisen)
Claus Bünnagel

Angesichts der katastrophalen Lage vieler Busunternehmen in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland reichen die bisher ausgelobten finanziellen Hilfen nach Ansicht des NWO bei weitem nicht aus. Ein Betriebesterben drohe ganz konkret. Weitere Finanzhilfen von Bund oder Land NRW seien unbedingt benötigt. 

Kein Korso

Um den Forderungen der Branche an die Politik auch öffentlich noch mehr Nachdruck zu verleihen, ruft der NWO daher die Mitgliedsbetriebe zu einer Demonstration am 27. Mai auf der Landtagswiese vor dem NRW-Landtag Düsseldorf auf. Mittlerweile hätten schon zahlreiche Busunternehmen ihre Teilnahme an der Kundgebung angemeldet. In Düsseldorf handelt es sich nicht um einen Buskorso durch die Stadt, sondern um eine Kundgebung vor dem Landtag. Die Busse bleiben auf der Rheinwiese – die dem Landtag auf der anderen Rheinseite schräg gegenüberliegende Fläche – geparkt und werden dabei dort den Hilferuf „BUS NRW SOS“ darstellen. Dieser wird aus der Höhe fotografisch festgehalten und verbreitet. 

Resolution an die Landesregierung

Vor dem Landtag wird der Verband im Rahmen einer Kundgebung seinen Forderungen vortragen, eine Resolution an die Landesregierung überreichen. „Wir hoffen auf ein klares Statement zur Rettung der privaten Omnibusunternehmen in NRW“, so der NWO.

Zum Ablauf der Demonstration: 11.30 Uhr Eintreffen der Busse und Aufstellung auf der Rheinwiese, 12.30 Uhr Beginn der Kundgebung vor dem Landtag.

Printer Friendly, PDF & Email