VDL: Zwölf Citea SLF-120 Electric für Niedersachsen

Drei städtische Verkehrsunternehmen haben eine Einkaufsgemeinschaft gebildet.

Braunschweig, Verden und Goslar haben zusammen zwölf VDL Citea SLF-120 Electric bestellt. (Foto: VDL Bus & Coach)
Braunschweig, Verden und Goslar haben zusammen zwölf VDL Citea SLF-120 Electric bestellt. (Foto: VDL Bus & Coach)
Claus Bünnagel

Drei niedersächsische Verkehrsunternehmen setzen ab Ende 2021 zwölf Citea SLF-120 Electric von VDL Bus & Coach ein. Neun Einheiten gehen an die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig, zwei an die Verdener Verkehrsgesellschaft mbH und eine an die Stadtbus Goslar GmbH. 

Wir betrachten die aktuellen Entwicklungen in Deutschland als sehr positiv. Dass immer mehr Subventionen zur Verfügung stehen, erleichtert die Entscheidung, emissionsfreie Busse anzuschaffen. Wenn Verkehrsunternehmen gezielt zusammenarbeiten, ist die Schlagkraft natürlich noch größer, und Städte können den angestrebten ökologischen Umbau schneller und effektiver vorantreiben. (Managing Director Boris Höltermann von VDL Bus & Coach Deutschland GmbH)

Die Zusammenarbeit mit KVG Braunschweig und Verdener Verkehrsgesellschaft ist dabei nicht neu: Beide sind bereits im Besitz von mehreren Citea LLE Diesel

Die regionsweite Einführung von Elektromobilität ist ein großes, zukunftsgerichtetes Projekt für unsere Regionen Verden, Goslar und Braunschweig. Erreichen können wir dies nur mit starken, erfahrenen Partnern. (Axel Gierga, Geschäftsführer von Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig)

Der Citea SLF-120 Electric 

Die zwölf Citeas sollen im Dezember dieses Jahr geliefert werden. Die Fahrzeuge sind die Lösung von VDL für den elektrischen ÖPNV auf Buslinien mit hohem Fahrgastaufkommen. Die Citea SLF-120 Electric haben einen CCS-Ladestecker und werden hauptsächlich im Busdepot geladen. Ihre Batterien besitzen eine Kapazität von 350 kWh.

Die bestellten Elektrobusse sollen vorrangig im Stadtverkehr der drei Verkehrsunternehmen eingesetzt werden. So plant die Verdener Verkehrsgesellschaft mbH den Einsatz der E-Busse hauptsächlich auf den getakteten Stadtverkehrslinien in Verden (Aller) sowie zu Zeiten der Hauptverkehrslast in den Verdener Ortschaften bis in die angrenzende Gemeinde Kirchlinteln. 

Die Stadtbus Goslar GmbH wird den bestellten Elektrobus auf Linien im Stadtverkehr Goslar einsetzen und somit u.a. auch durch die Innenstadt bzw. Fußgängerzone fahren. Die KVG Braunschweig wird die neun Citea-Busse ebenfalls primär im Stadtverkehr der Verkehrsgebiete Salzgitter, Helmstedt und Wolfenbüttel zum Einsatz bringen. 

Auf dem Weg zu 100 Mio. elektrischen Kilometern 

Die Städte Münster, Köln, Osnabrück, Oberhausen-Bottrop, Leipzig und Kiel haben bereits E-Busse bei VDL bestellt. In den nächsten Jahren werden u.a. Plön, Völklingen und Neuss hinzukommen, wie der niederländische Bushersteller im Dezember 2020 bekanntgab. Nach den ersten fünf VDL Citea SLF-120 Electric für Münster im Jahr 2015 wurden inzwischen mehr als 100 vollelektrische Fahrzeuge nach Deutschland geliefert, die zusammen schon über 4 Mio. elektrische Kilometer im ÖPNV zurückgelegt haben. Seit der Einführung des ersten Citea SLF- 120 Electric in Genf bei UITP 2013 hat sich VDL stark auf Elektromobilität fokussiert. Mit inzwischen fast 800 Bussen in zehn Ländern und täglich mehr als 150.000 in vielen europäischen Städten und Regionen zurückgelegten Kilometern rückt die magische Grenze von 100 Mio. elektrischen Kilometern in Sichtweite. 

Die neue Citea-Generation

2021 wird VDL die neue Citea-Generation auf der Busworld in Brüssel im Oktober präsentieren. Sie wird erstmals nur noch vollelektrische Varianten umfassen. VDL führt u.a. eine Seitenwandkonstruktion aus Verbundwerkstoffen ein, die 15 % leichter ist als eine herkömmliche Ausführung. Das Batteriepaket ist serienmäßig im Boden untergebracht. Daraus ergeben sich eine bessere Gewichtsverteilung, mehr Stabilität und eine höhere Fahrgastkapazität. Durch die Wahl effizienter Komponenten, die Leichtbaukonstruktion, eine gute Isolierung, einen aerodynamischen Entwurf und eine optimierte Energieverwaltung wird der Stromverbrauch des Fahrzeugs um bis zu 30 % gegenüber der Vorgängergeneration gesenkt.

Printer Friendly, PDF & Email