VDL liefert 53 Futura-Doppeldecker nach Irland

Die Reisebusse mit ÖPNV-Spezifikationen sollen auf regionalen Linien und für Pendlerdienste eingesetzt werden.

DL liefert dieses Jahr 53 Futura FDD2-141 an die NTA in Irland. (Foto: VDL Bus & Coach)
DL liefert dieses Jahr 53 Futura FDD2-141 an die NTA in Irland. (Foto: VDL Bus & Coach)
Claus Bünnagel

In zwei Phasen liefert VDL Bus & Coach dieses Jahr 53 Futura FDD2-141 an die National Transport Authority (NTA). Diese ist in Irland für die Finanzierung und die Aufsicht über den öffentlichen Personenverkehr verantwortlich. Die Reisebusse sollen auf regionalen Linien und für Pendlerdienste eingesetzt werden. Dazu wurden die Fahrzeuge weitgehend nach ÖPNV-Spezifikationen gebaut. 

VDL Bus & Coach ist seit gut zehn Jahren mit dem Futura prominent im öffentlichen Personenverkehr in Irland vertreten. Mit diesem großen Auftrag über Doppeldecker können wir unsere Position weiter ausbauen. Wir arbeiten seit vielen Jahren hervorragend mit der NTA und ihren Betreibern zusammen und sind sehr dankbar, dass es jetzt eine Fortsetzung gibt. (Marcel Jacobs, Kaufmännischer Geschäftsführer von VDL Bus & Coach)

Maßarbeit für ÖPNV-Einsatz

Für den beabsichtigten Einsatz ist es wichtig, dass die Wartezeit an Bushaltestellen auf ein Mindestmaß beschränkt wird. Deshalb sind die Fahrzeuge mit zwei Fahrgasttüröffnungen und zwei Treppen ausgestattet. Außerdem haben sie eine Gesamthöhe von 4,17 m, so dass die Deckenhöhe sowohl im Unter- als auch im Oberdeck mit 1,82 m größer ist. 

Diese Merkmale und der völlig ebene Boden im Unterdeck erhöhen die Bewegungsfreiheit und machen den Bus besser zugänglich. Auch sorgen der ebene Boden und die einflügelige Fahrgasttür mit Rollstuhlrampe in der Mitte des Futura FDD2-141 dafür, dass Menschen mit eingeschränkter Mobilität leicht ein- und aussteigen können. 

Unsere Kunden nutzen spezifische, komplexe Systeme für den Einsatz im öffentlichen Personenverkehr. Auch bei NTA haben wir dafür gesorgt, dass alle erforderlichen Systeme wie CCTV-Kamerasystem, Bezahlsystem und Streckenanzeiger als schlüsselfertige Lösungen in die Fahrzeuge eingebaut sind. Dies trägt zu einer reibungslosen Eingliederung des VDL Futura in den Betrieb bei. (Pieter Gerdingh, Business Manager Coach bei der NTA)

Sparsamer DAF-Motor MX-11 

Die FDD2-141- Fahrzeuge für NTA sind mit starken, sparsamen MX11-Motoren von DAF ausgestattet, die eine Nennleistung von 330 kW/450 PS und ein Drehmoment von 2.300 Nm haben. Der Motor ist mit einem zwölfstufigen automatisierten ZF-Traxon-Getriebe kombiniert. Der Antriebsstrang ist mit dem Assistenzsystem Predictive Powertrain Control (PPC) ausgestattet, das Höhenunterschiede berücksichtigt und die Schaltstrategie daran anpasst, um Kraftstoff zu sparen. 

Liberalisierung des Markts

Der Futura-Doppeldecker FDD2 ist vorrangig in den Niederlanden, Italien, Frankreich und Deutschland unterwegs. In den letzten Jahren ist das internationale Intercitybussegment stark gewachsen. Wegen der Liberalisierung dieses Markts bieten mehrere private Anbieter inzwischen in ganz Europa regulierte internationale Linien an 

Unterschiedlich spezifische Einsatzbereiche erfordern unterschiedliche Maßlösungen. Sind beispielsweise in Städten und Ballungsgebieten mit ständigem Stop & Go hohe Fahrgastzahlen gefragt, vereint der 13 m lange Doppeldecker – auch lieferbar in einer Ausführung mit Vollautomatikgetriebe – hohe Fahrgastkapazität und große Wendigkeit.

Printer Friendly, PDF & Email