Iveco Bus liefert 200 Urbanway und Crossway nach Deutschland

Die Fahrzeuge werden in den Längen 10,8, 12 und 14,5 m von den Unternehmen KVG Stade, CeBus (Celle) und Bachstein eingesetzt werden.

Auch Celle erhält einige neue Iveco-Busse. (Foto: Iveco Bus)
Auch Celle erhält einige neue Iveco-Busse. (Foto: Iveco Bus)
Claus Bünnagel

Bis Ende 2024 werden die KVG Stade, CeBus (Celle) und des Busunternehmens Bachstein (Celle) für die Region Hof (Bayern) ihre Flotte mit 200 Iveco-Bussen erneuern. Der neue Rahmenvereinbarung umfasst Einheiten des 18 m langen Stadtbusmodells Urbanway und des Überlandbusses Crossway LE in den Längen 10,8, 12 und 14,5 m. Für den Antrieb sorgt der 360-PS-Cursor-9-Motor nach Abgasnorm Euro 6d. Die KVG Stade hat sich für ein umfangreiches Ausstattungspaket entschieden. Dazu zählen Cantileverbestuhlung ohne Podest, Klimaanlage, Videoüberwachungssystem und vieles mehr. 

Dank dieser neuen Busse können wir die Qualität und Attraktivität unseres Dienstleistungsangebots steigern und gleichzeitig mehr Komfort und Sicherheit an Bord für Fahrgäste und Fahrer gewährleisten. (Jan Behrendt, Geschäftsführer der KVG GmbH)

KVG Stade: Wichtiger Iveco-Referenzkunde

Die KVG Stade, größtes regionales Personenbeförderungsunternehmen in Niedersachsen, bietet eine breite Palette von Busverkehren in weiten Teilen Niedersachsens an – von der Nordsee über die Lüneburger Heide bis zum Harz sowie in Regionen Bayerns und Sachsens.

Die KVG Stade ist seit vielen Jahren ein treuer Iveco-Kunde, und wir freuen uns sehr, dass dieser Referenzkunde das Iveco-Bus-Angebot im Rahmen der aktuellen Ausschreibung erneut ausgewählt hat, um diese vertrauensvolle Partnerschaft zu bestätigen. (Erhan Eren, Business Director Bus Deutschland, Österreich & Schweiz bei der Iveco Magirus AG)

Printer Friendly, PDF & Email