Daimler Impfbus ab Ende März im Einsatz

Der umgebaute Setra S 415 LE wird von der Huber Health Care SE, einem Unternehmen der Huber Group eingesetzt. 

Der Einsatz des umgebauten Setra S 415 LE business soll zentrale Impfzentren entlasten. (Foto: Daimler)
Der Einsatz des umgebauten Setra S 415 LE business soll zentrale Impfzentren entlasten. (Foto: Daimler)
Martina Weyh

Einsatz ab Ende März – die mobile Impfstation auf Basis eines Setra S 415 LE business kombiniert ein auch auf andere Busse übertragbares Innenraumkonzept mit einem durchgängig digitalisierten Impfverfahren des Betreibers Huber Group mit Sitz im baden-württembergischen Mühlhausen.

Zugute kommen soll das Konzept vor allen Dingen Menschen, die nicht in der Nähe einer Impfeinrichtung leben. Durch den Einsatz des Impfbusses können zentrale Impfzentren entlastet und Unternehmen sowie Institutionen vor Ort bedarfsgerecht bedient werden.

Übertragbares modulares Innenraumkonzept

Im vorderen Bereich des 12,3 m langen S 415 LE business sich vier Impfkabinen eingebaut, die mit angepassten Sitzgelegenheiten und einem Sichtschutz ausgestattet sind. Zwischen den Kabinen sind speziell auf den Impfprozess hin optimierte Konsolen mit Monitoren und neu entwickelten Wechselladungsträger für Spritzen angebracht. In den Schiebefächern können die vorbereiteten Spritzen mit verschiedenen Impfstoffen auf farblich markierte Ladungsträger oder weiterer medizinischer Bedarf wie Pflaster untergebracht werden.

Im hinteren Einstiegsbereich befindet sich der Anmeldebereich, an den sich Sitzplätze für ein medizinisches Aufklärungs- und Beratungsgespräch sowie ein Eckschreibtisch mit Dokumentenablage für den an Bord anwesenden Arzt anschließen. Darüber hinaus beherbergt der Heckbereich einen Arbeitsplatz zur Vorbereitung und Kommissionierung der Impfdosen, eine Garderobe sowie einen Kühlschrank zur Aufbewahrung der verschiedenen Impfstoffe. Ein Lesegerät für die Krankenkassen-Gesundheitskarte und ein Scanner für die Codierung von Spritzen komplettieren die Ausstattung des Niederflurbusses.

Printer Friendly, PDF & Email