Allison Transmission stellt neues Hybridantriebssystem eGen Flex für Busse vor

Die neue eGen-Produktfamilie des US-Zulieferers soll das Portfolio des Unternehmens an Elektrohybrid- und vollelektrischen Produkten, inklusive des Angebots an Elektroachsen bündeln.

Das elektrische Hybridsystem eGen Flex soll als Brückenlösung zwischen konventionellen Kraftstoff- und vollelektrischen Lösungen dienen. (Foto: Allison Transmission)
Das elektrische Hybridsystem eGen Flex soll als Brückenlösung zwischen konventionellen Kraftstoff- und vollelektrischen Lösungen dienen. (Foto: Allison Transmission)
Martina Weyh

Der US-Zulieferer Allison Transmission mit Sitz in Indianapolis hat sein neues Hybridantriebssystem für Busse, eGen Flex, präsentiert. Das System umfasst eine neue Antriebseinheit mit Trennkupplung, die eine Motorabschaltung ermöglicht, einen verbesserten, gewichtsreduzierten Wechselrichter und ein Energiespeichersystem auf Lithium-Titanat-Basis, das die Energiedichte deutlich erhöht und damit ein schnelleres Laden erlaubt, so die Informationen des Unternehmens.

Durch den jetzt mit Wasser- und Ethylenglykol-gekühlten (WEG) Umrichter können Ölleitungen wegfallen, die Installationskomplexität verringert, die Wartungskosten gesenkt und die Betriebszeit erhöht werden.

Die Markteinführung ist für 2021 geplant. Weitere Informationen sind auf der Webseite von Allison Transmission abrufbar.

Printer Friendly, PDF & Email