Werbung
Werbung
Werbung

Warschau setzt auf 54 Solaris Urbino 18 CNG

Die Erdgasbusse sollen in der polnischen Hauptstadt auf den Buslinien des Verkehrsbetreibers Arriva eingesetzt werden.

Künftig sollen 56 Solaris Urbino 18 CNG auf den von Arriva betriebenen Buslinien in Warschau eingesetzt werden. (Solaris)
Künftig sollen 56 Solaris Urbino 18 CNG auf den von Arriva betriebenen Buslinien in Warschau eingesetzt werden. (Solaris)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Der Verkehrsbetreiber Arriva hat sich für den Einsatz von Solaris Urbino 18 CNG Gelenkbussen auf den vom ihm betriebenen Buslinien in Warschau entschieden. Angetrieben werden sie mit komprimiertem Erdgas, das auf dem Dach in Flaschen mit einem Gesamtvolumen von 1700 l gespeichert wird.

Ausstattung

In den von Arriva georderten Fahrzeugen sind Cummins-Motoren mit einem Hubraum von 8,9 l und einer Leistung von 293 kW verbaut, die die geforderte Abgasnorm Euro 6 erfüllen.

Die Erdgas-Gelenkbusse sind mit 39 Sitzplätzen, Fahrkartenautomaten und einem umfänglichen Paket von elektronischen Systemen ausgestattet, u.a. mit akustischen Ansagen, einer Videoüberwachung innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs, einem Fahrgastzählsystem sowie einem Alarmsystem für den Fahrer.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung