Solaris stellt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor

Fast 700 ausgelieferte Busse, die keine Emissionen ausstoßen, Verringerung des CO2-Fußabdrucks um 51%, Energieeinsparungen, neue implementierte Firmenwerte, Umwelt- und Sozialpolitik, Visionen für nachhaltige Entwicklung und Ziele für die Zukunft – all diese Fakten und mehr kann man jetzt in der Dokumentation des polnischen Busbauers nachlesen.

Der Nachhaltigkeitsbericht 2020 ist die erste Veröffentlichung von Solaris, die die Firmentätigkeit im ESG-Bereich so umfassend darstellt. (Foto: Solaris)
Der Nachhaltigkeitsbericht 2020 ist die erste Veröffentlichung von Solaris, die die Firmentätigkeit im ESG-Bereich so umfassend darstellt. (Foto: Solaris)
Martina Weyh

Der polnische Busbauer Solaris legt in seinem erstmalig aufgelegten Nachhaltigkeitsbericht viele Daten und Informationen rund um das Unternehmen und seine grüne Zukunft vor. Der Bericht enthält eine umfassende Beschreibung der Auswirkungen des Unternehmens auf Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Zudem ermöglicht er, die Tätigkeit der Firma in einen breiteren Kontext zu stellen – vor allem sollen sich daraus neue ESG-Initiativen und -Aktivitäten in der Zukunft ergeben.

Dabei wartet Solaris mit vielen Daten und Fakten wie diesen auf:

  • 44-prozentiger Anteil des Absatzes von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben am Gesamtabsatz 2020
  • fast 700 ausgelieferte Busse, die keine Emissionen ausstoßen
  • Verringerung des CO2-Fußabdrucks um 51 %
  • Energieeinsparungen, neue implementierte Firmenwerte, Umwelt- und Sozialpolitik

 „Solaris deutet seinen Auftrag für die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklung als stetige Erweiterung seiner Produktpalette von emissionsfreien Fahrzeugen und als aktive Unterstützung von Städten, die am grünen ÖPNV interessiert sind. Er ist die Grundlage für kontinuierliche Verbesserungen im Produktionsprozess, als auch im gesamten Geschäftsprozessmanagement und im Aufbau der Lieferkette. Bei der Gestaltung seiner Beziehungen mit der Umgebung stärkt Solaris auch das Umweltbewusstsein – unter seinen Mitarbeitern, Kunden und allen Nutzern von Solaris-Fahrzeugen.“ (Javier Calleja, CEO von Solaris Bus & Coach sp. z o.o.)

Die in der Dokumentation behandelten Themen sind das Ergebnis interner Workshops, während der die wichtigsten Fragen für das Unternehmen herausgefiltert wurden, als auch des Engagements von Stakeholdern, die im Vorfeld der Veröffentlichung ihre Meinung äußern konnten. Auf Grundlage einer unter ihnen durchgeführten Umfrage wurden Themen herausgesucht, die für den Bereich der nachhaltigen Entwicklung ausschlaggebend sind. Die Themen wurden in drei Kapitel gegliedert, die zugleich auch die Säulen der Firmentätigkeit bilden: „Verantwortungsbewusstsein auf jeder Stufe der Lieferkette”, „Menschen – wertvollstes Kapital” und „Emissionsfreie Zukunft”.

Der Bericht beschreibt eine Reihe von Aktivitäten, die die Firma unternimmt, um ein verantwortungsvoller Partner für Kunden und Lieferanten zu sein und als Arbeitgeber sozial verantwortlich zu handeln. Dazu gehören beispielsweise nachhaltige Lieferketten, innovative und energieeffiziente Produktionslösungen, Bemühungen um die Verringerung des CO2-Fußabdrucks des Unternehmens als auch karitatives Engagement.

Die Veröffentlichung bezieht sich auf die Tätigkeit der Firma im Jahr 2020 und berücksichtigt nicht die Ergebnisse ihrer ausländischen Vertretungen oder Tochterunternehmen. Sie ist das Ergebnis einer mehrmonatigen Arbeit eines abteilungsübergreifenden Teams von Solaris Bus & Coach sp. z o.o. als auch des Engagements externer Stakeholder.

Der Nachhaltigkeitsbericht wurde auf Polnisch und Englisch erstellt. Aus Gründen des Umweltschutzes hat sich Solaris entschieden, ihn ausschließlich online zur Verfügung zu stellen. Er kann hier abgerufen werden »

Printer Friendly, PDF & Email