Werbung
Werbung
Werbung

Über 7 Millionen Euro Fördermittel für die Stadtwerke München

Das Geld dient zum großen Teil der Förderung der Elektromobilität in der Landeshauptstadt und dem Ausbau von barrierefreien Haltestellen.

Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart (3.v.l.) übergibt Förderbescheide über mehr als zehn Millionen Euro für Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr des Freistaats, 3.v.r. Ingo Wortmann, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke München. (Foto: STMB)
Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart (3.v.l.) übergibt Förderbescheide über mehr als zehn Millionen Euro für Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr des Freistaats, 3.v.r. Ingo Wortmann, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke München. (Foto: STMB)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Der Freistaat Bayern unterstützt die Kommunen und Verkehrsunternehmen mit Fördermitteln, um den öffentlichen Nahverkehr zu verbessern. In München kann damit unter anderem ein neuer E-Busbetriebshof für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) in Moosach mit einer Lade- und Wartungskapazität für 56 E-Busse gebaut werden.

„Die MVG setzt beim Bus auf 100 Prozent Elektromobilität. Wie schnell die Umstellung der gesamten Flotte gelingt, wird vor allem vom technologischen Fortschritt abhängen. Aus heutiger Sicht peilen wir dafür das Jahr 2030 an. Bis dahin müssen wir auch unsere Betriebshöfe elektrifizieren. Wir danken dem Freistaat Bayern für die wegweisende finanzielle Unterstützung und freuen uns auf die Grundsteinlegung im Januar 2019“, so Ingo Wortmann, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke München (SWM).

Zusätzlich fördert der Freistaat den barrierefreien Ausbau und die Verlängerung verschiedener Bushaltestellen innerhalb der Stadt sowie die weitere Schaffung von zusätzlichen Fahrradstellplätzen mit rund 300.000 Euro.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung