Scania Interlink HD für Österreichs Polizei im Einsatz

Der 11 m lange Scania-Bus wird die Flotte der Landespolizeidirektion Vorarlberg ergänzen.

„Unsere Busse eignen sich nicht nur hervorragend für Städte, Gemeinden und Reiseveranstalter, sondern auch für Feuerwehrverbände und Polizeidirektionen“, sagt Viktor Sulzenbacher, Verkauf Busse, Scania Österreich.
„Unsere Busse eignen sich nicht nur hervorragend für Städte, Gemeinden und Reiseveranstalter, sondern auch für Feuerwehrverbände und Polizeidirektionen“, sagt Viktor Sulzenbacher, Verkauf Busse, Scania Österreich.
Martina Weyh

Polizeiliche Transporte der Landespolizeidirektion Vorarlberg werden ab jetzt mit dem Scania Interlink HD ausgeführt. Das 11 m lange, 410 PS-starke Euro 6-Fahrzeug mit 12-Gang-Automatikgetriebe hat 39 Sitzplätze, einen extragroßen Kofferraum und eine Toilette an Bord.

„Der Scania Bus garantiert eine sichere Transportmöglichkeit, sei es für die Ausbildung unserer jungen Kollegen, für Berufsweiterbildungen, z. B. Alpinausbildungen im Winter und Bergausbildungen im Sommer, sowie für die Verlegung von Einsatzgruppen zu unterschiedlichen Einsatzorten inklusive des umfangreichen Einsatzmaterials“, erläutert Willibald Stos, Bezirksinspektor der LPD Vorarlberg.

Der Scania Interlink HD hat ein höchstzulässiges Gesamtgewicht von 19,5 t und ein Eigengewicht von 13,5 t. Die LED Blaulicht-Blitzer im Front- und Heckbereich sowie das verbaute Folgetonhorn runden die Ausstattung des Polizeibusses ab.

Variables Fahrzeug

Der Scania Interlink HD kann mit zwei oder drei Achsen sowie mit Längen von 10,9 bis 15,0 Meter bestellt werden. Die Antriebsart ist ebenfalls sehr flexibel – der Kunde kann zwischen Diesel, Biodiesel, Biogas und Bioethanol wählen, so Viktor Sulzenbacher, Verkauf Busse, Scania Österreich.

Bereits im Herbst 2019 wurde ebenfalls ein Scania Interlink HD als neue mobile Einsatzleit- und Stabstelle des Landes-Feuerwehrverbands Oberösterreich ausgeliefert.

Printer Friendly, PDF & Email