S 415 LE business seit 5 Jahren auf dem Markt

Der 12,3 m lange Setra-Solo kombiniert Barrierefreiheit im Vorderwagen mit einem wartungsfreundlichen Hochbodenbereich im Heck.

Der Setra S 415 LE business feiert seinen fünften Geburtstag. (Foto: Daimler)
Der Setra S 415 LE business feiert seinen fünften Geburtstag. (Foto: Daimler)
Martina Weyh

Seit seiner Premiere vor fünf Jahren steht der Setra-Solo S 415 LE business nach Informationen von Daimler europaweit hoch im Kurs und erfüllt nahezu alle relevanten europäischen Ausschreibungskriterien.

Das Low Entry Überland-Linienfahrzeug bietet bis zu 49 Passagieren Platz und ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten, auch auf die Bedürfnisse von älteren und bewegungseingeschränkten Fahrgästen abgestimmt, verfügbar.

Diese können dank der niedrigen Einstiegshöhe, die mit einer 295/80 R 22.5 Bereifung am vorderen Einstieg laut Bushersteller 345 mm beträgt, bequem ein- und aussteigen. Darüber hinaus ist eine weitere Absenkung des mit elektronischer Niveauregulierung ausgerüsteten Busses über die Kneeling-Funktion um bis zu 70 mm möglich.  Auch die Breite von 1.150 mm an Tür 2 sorgt für einen komfortablen Einstieg für Rollstuhlfahrer.

Im Low-Entry-Bereich des Setra-Portfolios von Daimler gibt es neben dem S 415 LE business auch den 13 m langen S 416 LE business und den dreiachsigen 14,6 m langen S 418 LE business der mit bis zu 61 Sitzplätzen bestückt werden kann.

Printer Friendly, PDF & Email