VDL beliefert Neukunden „The Bus Ontime“ mit zehn Futura

Das spanische Transportunternehmen „The Bus Ontime“ und der niederländische Bushersteller besiegeln ihre Zusammenarbeit mit der Lieferung des VDL-Flaggschiffes Futura.

Premiere – zehn VDL Futura dienen beim spanischen Transportunternehmen künftig für die Mitarbeiterbeförderung, im Schul- und Tourismussektor und bei Veranstaltungen. (Foto. VDL)
Premiere – zehn VDL Futura dienen beim spanischen Transportunternehmen künftig für die Mitarbeiterbeförderung, im Schul- und Tourismussektor und bei Veranstaltungen. (Foto. VDL)
Martina Weyh

Zehn VDL Futura hat das spanische Transportunternehmen „The Bus ontime“ neu in seine Flotte aufgenommen. Die VDL-Flaggschiffe sollen für die Mitarbeiterbeförderung, im Schul- und Tourismussektor und bei Veranstaltungen eingesetzt werden, heißt es von Unternehmensseite. Für den niederländischen Bushersteller und das spanische Unternehmen ist es die erste Zusammenarbeit.

„Trotz einiger schwieriger Jahre ist die Reisebusbranche für Spanien und insbesondere für den Tourismussektor unverändert von großer Bedeutung“, sagt Hector Rodriguez, Geschäftsführer von VDL Bus & Coach Espaňa S.L. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden mit dem Kauf neuer Reisebusse weiter in ihre Unternehmen investieren und sich dabei wegen der Kosteneffizienz und des hohen Maßes an Fahrgastkomfort für unsere Futuras entscheiden.

Die spanische Dependance der Niederländer will seine Aktivitäten im Bereich Verkauf von Neufahrzeugen, Ersatzteile und Kundendienst nach eigenen Aussagen verstärken.

„Spanien ist für VDL Bus & Coach einer der wichtigsten Wachstumsmärkte in Europa. Wir freuen uns daher auf eine langfristige Zusammenarbeit mit The Bus Ontime“, so Rodriguez.

Bewährte Qualität gepaart mit Wirtschaftlichkeit

Sieben der zehn Futura für „The Bus Ontime“ verfügen über einen leistungsstarken DAF MX-11-Motor mit 450 PS, drei sind mit 410 PS unterwegs und serienmäßig mit Predictive Powertrain Control (PPC) ausgestattet. Der intelligente Tempomat berücksichtigt vorausschauend topografische Informationen, indem er mithilfe von GPS-Daten kontinuierlich den Straßenverlauf berechnet, sodass zu jedem Zeitpunkt der richtige Gang eingelegt ist. Auf diese Weise wird nach VDL-Angaben ein Höchstmaß an Fahrkomfort bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch erreicht.

Printer Friendly, PDF & Email