Temsa MD7 Plus ist Spaniens Midibus des Jahres

Der türkische Bushersteller setzte sich mit seinem MD7 Plus bei den „International Transportation Awards“ in Spanien gegen die Konkurrenz durch.

Eine Jury aus knapp 60 Fachleuten hat den Temsa zum „Midibus des Jahres“ in Spanien gewählt. (Foto: Temsa)
Eine Jury aus knapp 60 Fachleuten hat den Temsa zum „Midibus des Jahres“ in Spanien gewählt. (Foto: Temsa)
Martina Weyh

Temsas Midibus MD7 Plus wurde bei den „International Transportation Awards“ der Titel „Bester Midibus des Jahres“ verliehen.

Bei dem von Vertretern der spanischen Personenbeförderungsunternehmen veranstalteten Event erhielt der kleine Temsa-Bus die meisten Stimmen. Eine Jury aus fast 60 Spezialisten, Fach- und Geschäftsleuten aus den Bereichen Fracht- und Personenbeförderung bewertete 75 Fahrzeuge in 11 Kategorien.

„Unser MD7 Plus-Bus ist eines der beliebtesten Produkte im Midi-Coach-Segment, das von den städtischen Verkehrsbetrieben bevorzugt wird, und seine erfolgreiche Leistung wurde mit dieser Auszeichnung einmal mehr unter Beweis gestellt. Niedriger Kraftstoffverbrauch, starke Leistung und Fahrkomfort gehören zu den Merkmalen, die den MD7 Plus eindeutig zum Spitzenreiter in seinem Segment machen. Darüber hinaus ist das Fahrzeug das ultimative Preis-Leistungs-Produkt, das sich mit seiner fortschrittlichen Manövrierfähigkeit an schwierige Straßenverhältnisse anpasst und durch sein breites Servicenetz Vorteile bietet", erklärt Hakan Koralp, Chief Sales and Marketing Officer bei Temsa.

Über 2.000 Fahrzeuge hat Temsa nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr in den Segmenten Busse, Midibusse und leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Das erklärte Ziel für 2022 – die Präsenz auf dem europäischen Markt weiter auszubauen.

Printer Friendly, PDF & Email