Werbung
Werbung
Werbung

Integrierter UHP-Sensor von Continental misst via Ultraschall Höhenlage und Druck von Luftfedern

Elektronische Höhenniveauregulierung via UHPS (Ultrasound Height and Pressure Sensor) soll die Effizienz bei Stadtbussen verbessern.

Der UHP-Sensor reguliert die Höhenlage und den Druck von Luftfedern mittels Ultraschall (Foto: Continental)
Der UHP-Sensor reguliert die Höhenlage und den Druck von Luftfedern mittels Ultraschall (Foto: Continental)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Durch Straßenschwellen, unebene Bodenbeläge oder Höhenunterschiede an Haltestellen müssen Fahrer im täglichen Linienverkehr immer wieder das Fahrniveau des Busses verändern. Bislang ging dies vor allem mechanisch und bei den meisten Fahrzeugen auf einem einheitlichen Fahrniveau mit nur einem möglichen Soll-Wert. Um an Haltestellen eine Seite des Busses abzusenken, musste die Luft einmal komplett aus der Feder entweichen. Durch den UHPS-Sensor erfolgt die Steuerung der Luftfeder jetzt elektronisch und automatisch.

Die mit der neuen Sensortechnologie ausgestatteten Luftfedern sind aus extrem hitzebeständigem Material hergestellt. Durch die größeren Abgasanlagen der emissionsarmen Euro 6-Motoren sitzt die Luftfeder in Stadtbussen näher als zuvor am Motor und ist dadurch extremen Temperaturen ausgesetzt. Aufgrund des speziellen Materials können die Luftfedern trotzdem über zwei Mio. Lastenwechsel realisieren.

Wie der UHP-Sensor arbeitet

Der Sensor misst via Ultraschall die aktuelle Höhenlage und den Druck in der Luftfeder und sendet die Werte an das Steuergerät, das automatisch die Ventile der Luftfeder öffnet oder schließt. Dafür sind in dem Steuergerät Soll-Werte hinterlegt, die der Fahrer vor Fahrantritt entsprechend seiner Fahrstrecke in der Stadt oder auf der Autobahn wählen kann. So kann das entsprechende Fahrniveau durch die permanente Überwachung zwischen Steuerung und Feder gehalten werden und das elektromechanische Regelventil reagiert nicht auf jeden Impuls. Der Vorteil: Die Höhe und der Druck können exakt bestimmt werden. Diese Funktion vermeidet, dass beim Absenken oder Anheben des Busses Energie unnötig verloren geht.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung