rnv setzt bei der Verkehrswende auf eCitaros

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH hat insgesamt 30 eCitaro mit Festkörperbatterien für Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg geordert.

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH setzt beim Umbau ihrer Flotte auf die Elektrobusse von Daimler. Vor etwas mehr als drei Jahren ist das Verkehrsunternehmen mit drei eCitaro in die Mission E-Busmobilität gestartet. Die Erfahrungen aus diesen elektrifizierten Linien sind nun in die Anschaffung der 30 neuen eCitaro sowie die Ausgestaltung der Betriebshöfe samt Lademanagement und -infrastruktur geflossen. (Foto: Daimler)
Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH setzt beim Umbau ihrer Flotte auf die Elektrobusse von Daimler. Vor etwas mehr als drei Jahren ist das Verkehrsunternehmen mit drei eCitaro in die Mission E-Busmobilität gestartet. Die Erfahrungen aus diesen elektrifizierten Linien sind nun in die Anschaffung der 30 neuen eCitaro sowie die Ausgestaltung der Betriebshöfe samt Lademanagement und -infrastruktur geflossen. (Foto: Daimler)
Martina Weyh

30 eCitaro mit Festkörperbatterien stehen im Auftragsbuch von Daimler Truck & Bus – 15 davon sind gestern in Ludwigshafen in Betrieb genommen worden. Weitere 15 eCitaro sollen im Mai und Juni in Mannheim und Heidelberg auf Strecke gehen.

Im Beisein von Alexander Thewalt, Beigeordneter sowie Bau und Umweltdezernent der Stadt Ludwigshafen und Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv, übergab Rüdiger Kappel, Leiter Vertrieb Flotten Daimler Buses Deutschland, am ÖPNV-Knotenpunkt Berliner Platz der Stadt Ludwigshafen.

„Wir investieren seit Jahren sehr viel in die Elektrifizierung unserer Busflotte. Aus unserer Sicht ist das eine Investition in die Zukunft. Die Anschaffungskosten für die 15 Busse sowie deren Ladeinfrastruktur sind sehr gut angelegtes Geld. Denn auf die Lebenszeit der Busse gerechnet rechnet sich das: Bei den aktuellen Spritpreisen liegen die Energiekosten je Kilometer bei einem Dieselbus bei etwa 60 Cent, bei einem Elektrobus hingegen nur bei etwa 26 Cent. Es ist zu erwarten, dass diese Schere in Zukunft noch weiter auseinandergehen wird”, so Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv.

Details

Die neuen eCitaro der Rhein-Neckar-Verkehr-Flotte (rnv) sind mit modernen 441 kWh-starken Festkörperbatterien bestückt. Sie zeichnen sich durch eine sehr hohe Energiedichte aus, etwa ein Viertel höher als klassische Lithium-Ionen-Batterien mit flüssigem Elektrolyt und sind außerdem frei von Kobalt. Je nach Batterieausstattung fährt der eCitaro als Solo-Variante bei durchschnittlichen Anforderungen an Geschwindigkeit, Topografie und Beladung sowie einfachen klimatischen Bedingungen mit einer Ladung bis zu 320 km weit.

Heiz- und Klimasystem im eCitaro basiert auf einer CO2-Wärmepumpe. Angebunden an den Wasserkreislauf der Aggregate sinkt der Energieverbrauch im Gegensatz zu elektrisch betriebenen Seitenwandheizern mit Gebläse und die Reichweite der Fahrzeuge nimmt im Winterbetrieb zu.

Üppiges Sicherheitspaket

Neben einer Rückfahrkamera sind die eCitaros der rnv-Flotte mit dem Sideguard Assist, der den Fahrer beim Abbiegevorgang unterstützt, und dem Preventive Brake Assist, einem speziell für Stadtbusse entwickelten aktiven Bremsassistenten ausgerüstet.

Mit an Bord sind außerdem USB-Doppelladesteckdosen. Auf einem 29 Zoll großer Monitor werden der Haltestellenverlauf, Ankunftszeiten sowie Medieninformationen ausgespielt.

Die rnv-Elektrobusflotte

Die weltweit erste eCitaro-Linie hat der Verkehrsbetreiber rnv im Januar 2019 im Stadtgebiet Heidelberg in Betrieb genommen. Auf der Linie 20 verkehren seitdem drei eCitaro zwischen Hauptbahnhof und Altstadt. Kurz darauf folgten weitere E-Buslinien, dieses Mal in Mannheim. Hier bedienen die eCitaro einen neu gestalteten Stadtteil sowie ein neues Gewerbegebiet. Die Erfahrungen aus diesen elektrifizierten Linien sind nun in die Anschaffung der 30 neuen eCitaro sowie die Ausgestaltung der Betriebshöfe samt Lademanagement und -infrastruktur geflossen, heißt es in der Pressemitteilung.

In drei Bundesländern unterwegs

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) nimmt unter den Nahverkehrsbetrieben Deutschlands eine besondere Stellung ein. Das kommunale Verkehrsunternehmen wurde von den Städten Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim gemeinsam gegründet und bedient Linien in den drei Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Die rnv betreibt Stadtbahn-, Straßenbahn- und Omnibuslinien. Mit mehr als 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, über 190 Straßen- und Stadtbahnen sowie rund 190 Omnibussen sorgt die rnv für nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Printer Friendly, PDF & Email