ioki kooperiert mit Vesputi für digitaleren ÖPNV

ioki, und Vesputi, Anbieter für digitale Ticketing-Lösungen, geben ihre Zusammenarbeit bekannt.

ioki kooperiert mit Vesputi für mehr Bewegungsfreiheit im ÖPNV. (Foto: ioki)
ioki kooperiert mit Vesputi für mehr Bewegungsfreiheit im ÖPNV. (Foto: ioki)
Franziska Neuner

Fahrgäste können dank der Kooperation ihre Fahrkarten direkt in den On-Demand-Apps von ioki kaufen. So schaffen ioki und Vesputi eine benutzerfreundliche, digitale Lösung für das Erwerben von Einzeltickets, Tageskarten oder des Deutschlandtickets. In Greifswald ist der Ticketkauf in der On-Demand-App bereits möglich.

ÖPNV-Tickets auf Abruf

Das sogenannte In-App-Ticketing basiert auf der Mobilitybox von Vesputi, die als standardisierte Schnittstelle in die ioki Platform integriert wird. Die fortschrittliche Lösung von Vesputi ist speziell darauf ausgelegt, die Integration und das Management von Mobilitätsdiensten zu vereinfachen. Die On-Demand-Verkehre werden durch die zusätzliche Funktion flexibler und attraktiver für Nutzende und erreichen somit neue Zielgruppen.

Zusammenarbeit mittels ergänzender Vertriebskanäle

“Die Kooperation zwischen Vesputi und ioki zeigt, wie Verkehrsbetriebe über ergänzende Vertriebskanäle wie die Mobilitybox ihren Vertrieb digitalisieren und ausbauen und damit einen attraktiveren und vielfältigeren Zugang zu ihrem Angebot schaffen können. Wir freuen uns, damit einen weiteren Schritt in Richtung nahtloser und benutzerorientierter Mobilität zu gehen“, so Linus Frank, Gründer & Geschäftsführer von Vesputi.

Durch die direkte Integration des Ticketing in unsere App, will man die Lücke in der Akzeptanz von On-Demand-Lösungen weiter schließen und die Integration in das bestehende ÖPNV-System verstärken, erklärte Denny Klisch, Director Platform Product Management bei ioki.