Iveco stellt seinen Busvertrieb DACH neu auf

Um den zukünftigen Anforderungen der Märkte besser gerecht zu werden, passt die Vertriebsorganisation Iveco Bus ihre Struktur an.

Iveco Bus passt seine Vertriebsstruktur nicht zuletzt durch die Herausforderungen der Clean Vehicles Directive fürs Tendergeschäft an. (Foto: Iveco Bus)
Iveco Bus passt seine Vertriebsstruktur nicht zuletzt durch die Herausforderungen der Clean Vehicles Directive fürs Tendergeschäft an. (Foto: Iveco Bus)
Claus Bünnagel

Der Bereich Tender- und Ordermanagement wurde Mitte März von Julian Mayer übernommen, der zuvor in dem Bereich als Specialist Technical Tender tätig war. Er wird damit Nachfolger von Mario Seidenschwarz, der seit Januar die neu geschaffene Stelle als Vertriebsleiter Bus DACH verantwortet. Durch diese Aufteilung werden die unterschiedlichen Geschäftsfelder (Tender und Retail) klarer getrennt. 

Die aufgrund der Clean Vehicles Directive immer komplexer werdenden Ausschreibungen im Tendergeschäft zwingen uns zu einem raschen Kapazitäts- und Wissensaufbau. (Julian Mayer)

Neu: Sustainable Transport Management

Darüber hinaus hat der Bushersteller ein „Sustainable Transport Management“ installiert, das sich in Person von Key-Account-Manager Bus Pierre Dellori um die bereits vorhandenen alternativen Antriebslösungen (synthetische Kraftstoffe, Gas- und Elektroantriebe) für das lieferbare Omnibusportfolio von Iveco Bus kümmert. 

Damit haben wir die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft unseres Vertriebsbereichs Bus bei Iveco in Deutschland, Österreich und der Schweiz gestellt. (Erhan Eren, Business Director Bus)

Printer Friendly, PDF & Email