IVU expandiert nach Schweden

Der Berliner IT-Spezialist will auf dem skandinavischen Markt stärker Fuß fassen und hat mit IVU Traffic Technologies Nordic AB eine schwedische Tochtergesellschaft gegründet.

Die neu gegründete Tochtergesellschaft IVU Traffic Technologies Nordic AB hat ihren Sitz in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. (Foto: pixabay)
Die neu gegründete Tochtergesellschaft IVU Traffic Technologies Nordic AB hat ihren Sitz in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. (Foto: pixabay)
Martina Weyh

Stärkere Präsenz auf dem skandinavischen Markt – das ist das erklärte Ziel des Berliner IT-Spezialisten IVU, der unter dem Namen IVU Traffic Technologies Nordic AB jetzt eine schwedische Tochtergesellschaft mit Sitz in Stockholm ins Leben gerufen hat.

Den Schritt begründen die Berliner zum einen mit dem Ausbau und der Verbesserung des Serviceangebots für nordeuropäische IVU-Kunden, zum anderen will das Unternehmen noch stärker auf dem skandinavischen Markt Fuß fassen und weitere Verkehrsunternehmen vor Ort „von der integrierten Komplettlösung IVU.suite überzeugen“.

„Mithilfe der neuen Tochtergesellschaft schreiben wir unsere Erfolgsgeschichte in Skandinavien fort“, sagt Bastian Dittbrenner, Geschäfts­be­reichs­leiter Public Transport bei IVU Traffic Technologies. „Wir können unsere starke Marktposition nun noch gezielter ausbauen und den öffentlichen Verkehr auf der ganzen Halbinsel nachhaltig verbessern – von der Südspitze Dänemarks bis zum Nordkap in Norwegen.“

Nach IVU-Angaben übernimmt Matthias Heidorn die Geschäftsführung, der zuvor als Marketing Manager bei Nobina AB tätig gewesen ist. 

Printer Friendly, PDF & Email