Solaris: Tallins CNG-Flotte wächst weiter

Der Verkehrsbetreiber Aktsiaselts Tallinna Linnatransport (TLT) hat seine Order für die estländische Hauptstadt erweitert und zusätzlich weitere 50 CNG-Busse des polnischen Busbauers bestellt. Der Auftragswert beläuft sich auf knapp 15 Mio. Euro.

Zur umweltfreundliche Flotte in Tallin gehören nicht nur CNG- sondern auch Trolleybusse aus der polnischen Busschmiede. (Foto: Solaris)
Zur umweltfreundliche Flotte in Tallin gehören nicht nur CNG- sondern auch Trolleybusse aus der polnischen Busschmiede. (Foto: Solaris)
Martina Weyh

Seit 2019 bestellt das landesweit größte Verkehrsunternehmen in Estland, Aktsiaselts Tallinna Linnatransport (TLT), bei Solaris immer wieder CNG-Busse nach. Im Juli 2021 wurden erneut 100 Fahrzeuge geordert, darunter 35 gelenkige Urbino CNG.

Jetzt hat TLT noch einmal nachgelegt und am 26. Januar 2022 weitere 50 Einheiten angefordert: 20 Urbino 12 CNG und 30 Urbino 18 CNG. Die Lieferung der Busse mit einem Auftragswert von knapp 15 mio. Euro ist für September 2022 terminiert. Bislang hat Solaris über 260 CNG-Busse in die estländische Hauptstadt ausgeliefert.

Die Busflotte in diesem Jahr zu 70 % umweltfreundlich zu erneuern, ist das erklärte Ziel von TLT, das im Mai dieses Jahres sein hundertjähriges Bestehen feiert. Bis Ende dieses Jahres sollen die Busse der alten Generation durch neue, umweltfreundliche und moderne Fahrzeuge ersetzt werden, die den Erwartungen der Fahrgäste entsprechen und auch für Menschen mit Behinderungen geeignet sind.

„Die neuen umweltfreundlichen Busse schlagen ein neues Kapitel in der Geschichte des öffentlichen Verkehrs auf, was im Zusammenhang mit Tallinn als Umwelthauptstadt Europas auch nicht unerheblich ist“, so Deniss Borodits, CEO von TLT.

Details

Die bestellten Solaris Gasbusse werden, ungeachtet ihrer Länge, mit einem auf den CNG-Betrieb ausgelegten 235 kW starken Motor ausgestattet. Eine Kaltstartfunktion sorgt dafür, dass die CNG-Busse auch bei niedrigen Temperaturen gut anspringen. Die Tanks für die Speicherung von CNG sind auf dem Dach im vorderen Teil des Fahrzeugs platziert. Bei den 12-Meter-Bussen werden sie ein Volumen von 1.575 l haben, bei den Gelenkbussen von 1875 l.

Zur weiteren Ausstattung der klimatisierten Fahrzeuge gehören USB-Ladenbuchsen, ein Fahrgastinformationssystem, ein automatisches Fahrgastzählsystem, Rückfahrsensoren und ein Brandmelde- und automatisches Löschsystem für den Motorraum, das Warnsignale auf dem Armaturenbrett ausspielt.

Für mehr Sicherheit wird soll eine geschlossene, bequeme und ergonomische Fahrerkabine sorgen. Darüber unterstützen Regen- und Lichtsensoren das Fahrpersonal bei schwierigen Wetterbedingungen.

Printer Friendly, PDF & Email