Yutong Bus liefert 100 Elektrobusse nach Chile

Die E12 Electrical-Busse des chinesischen Unternehmens sollen in der chilenischen Hauptstadt Santiago im Linienverkehr eingesetzt werden.

Soll für sauberere Luft in der chilenischen Hauptstadt sorgen, die neue E-Bus-Flotte des chinesischen Herstellers Yutong. (Foto: Yutong)
Soll für sauberere Luft in der chilenischen Hauptstadt sorgen, die neue E-Bus-Flotte des chinesischen Herstellers Yutong. (Foto: Yutong)
Martina Weyh

Die chilenische Regierung setzt auf umweltfreundlichen ÖPNV. Bis 2050 sollen alle Stadtbusse durch emissionsfreie Fahrzeuge ersetzt werden. Die örtlichen Verkehrsunternehmen Buses Vule und STP wollen die gelieferten Fahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr in Santiago auf Strecke bringen.

Die ausgelieferten Stadtbusse vom Typ E12 Electrical besitzen nach Herstellerangaben eine Stromkapazität von 324 kWh und verbrauchen wenig Energie. Nach Informationen von Yutong hat das Modell eine 150 kw DC-Ladung, die das Aufladen der Fahrzeuge erleichtert, die komplette Ladedauer für jeden Bus soll nur zwei Stunden betragen.

Nach eigenen Aussagen ist Yutong seit drei Jahren die Nummer Eins der chinesischen Busexporteure in Lateinamerika mit einer Gesamtlieferung von bislang 20.635 Bussen. Für die Betreuung der Fahrzeuge hat Yutong als Partner des örtlichen ÖPNV sieben Servicestellen eingerichtet, um Service aus einer Hand und betriebliche Schulungen anbieten zu können. Unter anderem werden spezielle Kurse in den Bereichen Fahrtechnik, Wartung, Fahrzeugaufbau, Verhalten im Notfall und Störungsbeseitigung angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email