Niederlande: 43 VDL Citea Electric für Qbuzz

Das niederländische Verkehrsunternehmen Qbuzz will 43 weitere VDL Citea-Elektrobusse auf Linie einsetzen: 11 VDL Citea SLFA-180 Electric Gelenkbusse und 32 VDL Citea SLF-120 Electric Solos.

Das niederländische Verkehrsunternehmen Qbuzz will den gesamten Busverkehr in seinem Konzessionsgebiet schrittweise elektrifizieren. (Foto: VDL)
Das niederländische Verkehrsunternehmen Qbuzz will den gesamten Busverkehr in seinem Konzessionsgebiet schrittweise elektrifizieren. (Foto: VDL)
Martina Weyh

Ab Ende 2019 sollen die VDL-Busse auf den Stadtlinien in Emmen, Assen und Groningen eingesetzt werden.  Die jetzige Lieferung mit 43 E-Fahrzeugen ergänzt die E-Betriebsflotte von Qbuzz. Bereits seit Ende 2017 sind 10 E-Citeas auf den Q-link-Buslinien unterwegs und verbinden die benachbarte Region mit wichtigen Zielen in der Stadt Groningen.

„Als zuverlässiger Übergangspartner zu einem emissionsfreien öffentlichen Personenverkehr sind wir hoch erfreut, wieder einen Beitrag zur Elektrifizierung des Busverkehrs im Norden der Niederlande leisten zu dürfen”, so Ard Romers, Managing Director VDL Bus & Coach Nederland.

VDL Citea Electric

Die 32 VDL Citea SLF-120 Electric Solos werden mit einem 216 kWh starken Batteriepaket ausgestattet und haben zwei Türen. Die 11 VDL Citea SLFA-180 Electric Gelenkbusse werden mit einem 288 kWh starken Batteriesystem und drei Türen ausgeführt. Beide E-Bus-Varianten für Qbuzz sind mit der neuesten Batterietechnologie ausgestattet und können mit einem dachmontierten Pantografen schneller geladen werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Logobanner Liste (Views)