Vier Solaris Urbino 12 electric für Zdunska Wola

Elektrobusdebüt in der polnischen Stadt – die Stromer für den städtischen Verkehrsbetreiber Miejskie Przedsiebiorstwo Komunikacji sollen bereits im kommenden Jahr eingesetzt werden.

Auf den Straßen von Zdunska Wola fahren zwar schon Busse aus der polnischen Busschmiede von Solaris – bis dato aber keine elektrischen. Das wird sich ab kommendem Jahr ändern, wenn die georderten Solaris Urbino 12 electric ihren Betrieb aufnehmen. (Foto: Solaris)
Auf den Straßen von Zdunska Wola fahren zwar schon Busse aus der polnischen Busschmiede von Solaris – bis dato aber keine elektrischen. Das wird sich ab kommendem Jahr ändern, wenn die georderten Solaris Urbino 12 electric ihren Betrieb aufnehmen. (Foto: Solaris)
Martina Weyh

Die polnische Kleinstadt Zdunska Wola startet in ihre elektromobile Zukunft – vier Solaris Urbino 12 electric samt Ladeinfrastruktur hat das städtische Verkehrsunternehmen Miejskie Przedsiebiorstwo Komunikacji (MPK) bei Solaris geordert – bereits 2022 sollen sie im Linienbetrieb eingesetzt werden. Der Auftragswert wird mit etwas über 10 Mio. PLN brutto beziffert.

Details

Mit der entsprechenden Konfiguration der Batterien und der Ladeinfrastruktur können die 12-m-langen Stromer laut Hersteller bis zu 24 Stunden am Tag einsatzfähig sein.

Die bestellten Busse werden mit modernen High Energy-Batterien mit einer gesamten Nennkapazität von 280 kWh betrieben – die Ladung erfolgt via Stecker, der Ladeanschluss befindet sich über dem rechten vorderen Radhaus des Busses.

Über zwei jeweils mit zwei Anschlüssen ausgestatteten Ladegeräte können entweder zwei Solaris-Stromer mit einer Ladeleistung von je 40 kW gleichzeitig oder einer mit einer Ladeleistung von 80 kW betankt werden.

Die Elektro-Solos bieten Platz für je 75 Fahrgäste, davon für 29 auf Sitzplätzen. Darüber hinaus werden vier Sitze in jedem Fahrzeug speziell für die Beförderung von Passagieren mit Handicap angepasst. Die Türanordnung 2-2-2 soll für einen schnellen Fahrgastwechsel an den Haltestellen sorgen. Für gute Luft sorgt eine vollautomatische Klimaanlage, für den Komfort u.a. beleuchtete USB-Buchsen.

Zur Sicherheitsausstattung gehören eine Alkohol-Wegfahrsperre ebenso wie eine geschlossene Fahrerkabine mit einer fast raumhohen halbverglasten Schutzwand. Darüber hinaus überwachen Kameras den Fahrgastraum und die Straße vor dem Fahrzeug und sichern das Rückwärtsfahren ab.

Printer Friendly, PDF & Email