Solaris-Stromer: Mailand legt nach

Der mailändische Verkehrsbetreiber ATM hat weitere 75 Urbino 12 electric geordert – die neue Bestellung ist Teil des Rahmenvertrags über bis zu 250 Fahrzeuge. Die  ersten zwei Abrufe von ATM über insgesamt 140 elektrische Urbino wurden bereits ausgeliefert.

ATM Milano will bis 2030 den Aufbau seiner emissionsfreien Busflotte abschließen – das Unternehmen stockt seinen Fuhrpark jetzt mit weiteren 75 Solaris Urbino electric auf. (Foto: Solaris)
ATM Milano will bis 2030 den Aufbau seiner emissionsfreien Busflotte abschließen – das Unternehmen stockt seinen Fuhrpark jetzt mit weiteren 75 Solaris Urbino electric auf. (Foto: Solaris)
Martina Weyh

Das italienische Nahverkehrsunternehmen ATM aus Mailand hat nachgelegt – weitere 75 Urbino 12 electric wurden aus dem zwischen ATM und Solaris ausgehandelten Rahmenvertrag geordert. Die Lieferung ist für die zweite Jahreshälfte 2022 avisiert. Bis 2030 soll die Busflotte der Mailänder komplett emissionsfrei unterwegs sein.

„Wir freuen uns sehr darüber und sind sehr stolz darauf, moderne elektrisch betriebene Busse an einen so anspruchsvollen Kunden wie das Nahverkehrsunternehmen ATM ausliefern zu dürfen. Das ist auch eine große Verpflichtung gegenüber von Fahrgästen, die den ÖPNV in Mailand nutzen“, so Alberto Fiore, Geschäftsführer von Solaris Italia.

Details

Die 12 m langen elektrischen Urbino 12 electric haben Solaris High Energy-Batterien mit einer Nennkapazität von insgesamt fast 400 kWh an Bord, die via Top-down-Pantographen geladen werden. Angetrieben werden die Busse von einer Elektroachse mit zwei integrierten Traktionsmotoren.

Der komfortable, klimatisierte Businnenraum bietet Platz für 75 Fahrgäste. Die Fahrzeuge werden behindertengerecht ausgestattet, u. a. mit einem funktionellen Stellplatz für Rollstühle.

Sicherheit und Komfort fahren mit

USB-Ladebuchsen für Mobilgeräte, ein Fahrgastinformationssystem und eine Videoüberwachungsanlage komplettieren nebst dem Sicherheitsassistenten MobilEye Shield+, der das Fahrpersonal optisch und akustisch vor Fußgängern, Radfahrern oder andere Fahrzeugen im toten Winkel warnt, die Ausstattung.

Seit 2014 arbeiten ATM Milano und Solaris zusammen – über 300 Fahrzeuge, darunter knapp 200 Trolley- und Elektrobusse, liefen seitdem vom Band im polnischen Bolechowo-Werk und machten sich auf den Weg nach Mailand. Im November letzten Jahres unterzeichnete die Verkehrsgesellschaft einen weiteren Vertrag mit Solaris über die Lieferung von 50 emissionsfreien gelenkigen O-Bussen Trollino 18.

Printer Friendly, PDF & Email