Elf eCitaro G für Breslau

Die gelenkigen Strombusse aus der Daimlerschmiede sollen im 3 Quartal kommenden Jahres an das städtische Verkehrsunternehmen MPK Wroclaw (Breslau) ausgeliefert werden.

Breslau fährt mit elf eCitaro G in die elektromobile Zukunft – v. l. n. r.: Roman Biondi Head of Sales Daimler Buses, Krzystof Balawejder CEO MPK Wrocław, Dariusz Łopuszański, Transportmanagementdirektor MPK Wrocław, Artur Konarski CEO EvoBus Polska, Albert Milde, Vertriebsleiter Stadtbusse EvoBus. (Foto: Daimler)
Breslau fährt mit elf eCitaro G in die elektromobile Zukunft – v. l. n. r.: Roman Biondi Head of Sales Daimler Buses, Krzystof Balawejder CEO MPK Wrocław, Dariusz Łopuszański, Transportmanagementdirektor MPK Wrocław, Artur Konarski CEO EvoBus Polska, Albert Milde, Vertriebsleiter Stadtbusse EvoBus. (Foto: Daimler)
Martina Weyh

Der Verkehrsbetreiber der polnischen Metropole Breslau MPK Wroclaw setzt beim Aufbau einer emissionsfreien Flotte auch auf Mercedes-Benz eCitaro G Gelenkbusse – elf Fahrzeuge hat das Unternehmen geordert, die im 3. Quartal 2023 ausgeliefert werden sollen.

Nickel-Mangan-Kobalt-Batterien (NMC) der zweiten Generation mit einer Kapazität von 396 kWh speisen die Elektromotoren der elf Gelenk-Stromer. Die Batterietechnologie eignet sich für Depot- und Hochleistungsladen gleichermaßen - deshalb sollen die eCitaro G sowohl im Depot als auch auf den Linien selbst mittels Pantograf geladen werden.

Intelligentes Temperaturmanagement

Zu den Vorteilen des eCitaro gehört das intelligente Thermomanagement, das sowohl in der Sommer- als auch in der Winterzeit die Reichweite maßgeblich positiv beeinflussen kann. Neben dem automatischen Temperaturregelungssystem für das Fahrzeuginnere integriert das Thermomanagement auch das Batterie-Temperaturmanagement. Das Heizungs- und Klimasystem basiert auf einer CO2-Wärmepumpe, die an den Wasserkreislauf angebunden ist. Dank dieser Wärme­pumpe sinkt der Energieverbrauch im Gegensatz zu elektrisch betriebenen Seitenwandheizer mit Gebläse und die Reichweite steigt im Winterbetrieb.

Weitere Ausstattung

Die klimatisierten Elektro-Niederflurgelenkbusse punkten mit der ergonomischen Anordnung von Sitzen und Hand­läufen, Kinderwagen- und Rollstuhlplätzen, einem umfangreichen Fahrgastinformationssystem mit mehreren Monitoren, integrierten Fahrkarten­automaten und Kartenterminals sowie USB-Anschlüsse zum Laden von Mobilgeräten.

Damit Fußgänger und Radfahrer den leisen eCitaro besser wahrnehmen, erzeugt das Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h eine künstliche Geräuschkulisse, ähnlich dem eines kraftstoff­betriebenen Fahrzeugs. Zudem sind die eCitaro serienmäßig mit einer Brandmelde­anlage im Motorraum ausgestattet.

Printer Friendly, PDF & Email