Auf Pellworm ist jetzt ein MAN Lion‘s City E unterwegs

Die Neue Pellwormer Dampfschifffahrts GmbH setzt auf der 37 Quadratmeter großen nordfriesischen Insel auf ein emissionsfreies ÖPNV-Angebot – gefördert wird der Einsatz des MAN-Stromers mit Geldern des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Der MAN Lion's City E befördert Insulaner und Gäste emissionsfrei vom Fähranleger zum Hauptort Tammensiel und ermöglicht Urlaubern außerdem Inselrundfahrten. (Foto: MAN)
Der MAN Lion's City E befördert Insulaner und Gäste emissionsfrei vom Fähranleger zum Hauptort Tammensiel und ermöglicht Urlaubern außerdem Inselrundfahrten. (Foto: MAN)
Martina Weyh

Ab sofort beginnt auch auf der 37 Quadratkilometer großen Nordseeinsel Pellworm eine neue Ära nachhaltiger Mobilität: Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts mit weiteren Verkehrsunternehmen und gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat die Neue Pellwormer Dampfschiffahrts GmbH (NPDG) einen Elektrobus vom Typ MAN Lion's City 12 E angeschafft. Der 12 m lange Elektrosolo bringt Insulaner wie Urlauber künftig emissionsfrei vom Fähranleger zum Hauptort Tammensiel. Darüber hinaus wird der Stromer sowohl für touristische Inselrundfahrten als auch für den Schulverkehr eingesetzt.

Details

Der Pellwormsche MAN Lion's City E hat eine Überlandbestuhlung, die Sitzplätze für 70 Passagiere sind mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgestattet.

Der Zentralmotor sitzt beim MAN-Stromer an der Hinterachse. Der vollelektrische Antriebsstrang leistet nach Angaben des Münchner Busbauers 160 bis maximal 240 kW. Die Energie dafür kommt aus den modularen Batterien mit 480 kWh installierter Kapazität, bei denen MAN auf die ausgereifte Batteriezelltechnologie aus dem Konzernbaukasten von Volkswagen zurückgreift. Außerdem mit an Bord USB-Ladebuchsen sowie eine Trennscheibe, die das Fahrpersonal in Corona-Zeiten vor Ansteckung schützen soll.

Betankt wird der MAN Lion's City E im Depot der Neuen Pellwormer Dampfschiffahrts GmbH.

„Wir freuen uns, mit der Anschaffung des Busses einen kleinen Schritt Richtung Klimaneutralität auf Pellworm gehen zu können", erklärt NPDG-Geschäftsführer Sven Frener.

Die Nordseeinsel Pellworm nimmt bereits seit Jahrzehnten eine Vorreiterrolle im Bereich regenerativer Energien sowie dem Klimaschutz ein und befindet sich inmitten des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Der Strom auf der Insel stammt nahezu vollständig aus regenerativen Energiequellen wie Sonne, Wind und Biogas.  

„Die Anschaffung eines solchen Elektrobusses auf Pellworm durch die Neuen Pellwormer Dampfschiffahrts GmbH mit Überlandbestuhlung zeigt das große Potenzial an Einsatzmöglichkeiten des Elektrobusses und passt gleichzeitig hervorragend zum nachhaltigen Konzept der Nordseeinsel als Seeheilbad mitten im Nationalpark Wattenmeer", so Christoph Huber, Geschäftsführer der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH.

 Zuletzt hatte der MAN Lion's City 12 E beim „MAN eBus Efficiency Run" seine große Reichweite unter Beweis gestellt. Der Elektrosolo legte im Mai dieses Jahres auf den Linien 176 und X80 der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) in rund 24 Stunden auf der Linie und ohne jegliches Zwischenladen insgesamt 550,8 Kilometer zurück. Begleitet wurde der „MAN eBus Efficiency Run“ zudem von einem Journalisten und Experten des TÜV SÜD, die vor Beginn der Fahrt die Ladebuchse am Bus verplombten, nach Fahrtende das Siegel wieder entfernten und die gefahrene Reichweite bezeugten.

 

Printer Friendly, PDF & Email