Werbung
Werbung
Werbung

Proterra visiert Börsengang an

Nach Informationen des Nachrichtendienstes Reuters soll der Börsengang noch in diesem Jahr vollzogen werden.

Der US-amerikanische Batteriebushersteller Proterra will laut Reuters-Recherchen an die Börse. (Foto: Proterra)
Der US-amerikanische Batteriebushersteller Proterra will laut Reuters-Recherchen an die Börse. (Foto: Proterra)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Der US-amerikanische Elektrobushersteller Proterra, zu dessen Investoren auch Daimler und BMW zählen, hat Investmentbanken mit einem Börsengang beauftragt. Dieser soll noch in diesem Jahr erfolgen. Daran beteiligt sind das kalifornische Unternehmen Burlingame ebenso wie die Großbanken JPMorgan Chase, Morgan Stanley und die Deutsche Bank. Proterra wurde 2004 gegründet und hat Hunderte von Bussen für den öffentlichen Nahverkehr in US-amerikanische Städte geliefert. Im Juni gab Proterra Verträge mit dem Virginia Department of General Services und dem Charlotte Douglas International Airport in North Carolina bekannt. Das Unternehmen hat nicht nur die Kosten seiner vollelektrischen Fahrzeuge erheblich senken können, sondern bietet auch Leasingoptionen an.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung