Flughafen Mailand/Malpensa: Vier VDL-Citea SLF-120 Electric als Shuttles im Einsatz

Die georderten VDL-Elektro-Solos sollen vornehmlich im Flughafengelände eingesetzt werden.

Der Flughafen Mailand/Malpensa ist das Einsatzgebiet von vier VDL-Citea SLF-120 Electric. (Foto: VDL)
Der Flughafen Mailand/Malpensa ist das Einsatzgebiet von vier VDL-Citea SLF-120 Electric. (Foto: VDL)
Martina Weyh

Eine emissionsfreie Busflotte bis 2030 – das ist das Klimaziel, das die norditalienische Metropole Mailand im Visier hat. Bis dahin soll der Fuhrpark auf 1.200 E-Fahrzeuge wachsen.

Jüngst haben sich die Verkehrsunternehmen Arriva Italia, Air Pullman S.p.A. und Autolinee Varesine s.r.l am Flughafen Mailland-Malpensa für den Einsatz von vier Citea SLF-120 Electric des niederländischen Busherstellers VDL entschieden. Die gelieferten Busse sollen dort zwischen den Parkplätzen Terminal 1, 2 und Cargo City fahren. Es ist der erste Auftrag von VDL in Italien.

 „Wir wollen auch in Italien zeigen, dass wir ein zuverlässiger Partner sind, der nicht nur die Busse liefert, sondern auch die komplette Ladeinfrastruktur“, erklärt Alex de Jong, Business Manager öffentlicher Personenverkehr von VDL Bus & Coach.

Die vier mit einem 85-kWh-Batteriepaket ausgestatteten Citea SLF-120 sind einer Spezialbeleuchtung ausgestattet, sodass sie auch in Notfällen eingesetzt werden können. Darüber hinaus verfügen die Busse über WLAN, USB-Anschlüsse und eine dunkel getönte Verglasung.

Partner bei der benötigten Ladeinfrastruktur ist das niederländische Unternehmen Heliox aus Best. Für zwischenzeitliche Schnellladungen steht ein 300-kWh-Schnelllader zur Verfügung und im Betriebshof Ladegeräte, die entweder zwei Busse gleichzeitig mit 30 kWh oder einen Bus mit 60 kWh „betanken“ können.

Printer Friendly, PDF & Email