Briten bauen neue Doppeldeckerbusse für Berlin

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) haben Bushersteller Alexander Dennis beauftragt.

Gehen 2020 in Berlin auf Strecke, die neuen Enviro500-Doppeldeckerbusse von Alexander Dennis. (Foto: Alexander Dennis)
Gehen 2020 in Berlin auf Strecke, die neuen Enviro500-Doppeldeckerbusse von Alexander Dennis. (Foto: Alexander Dennis)
Martina Weyh

Vereinbart ist zunächst die Lieferung von zwei Vorserienfahrzeugen der Enviro500-Doppeldeckerreihe. Die dreiachsigen Fahrzeuge mit einer Länge von 13,8 m verfügen über drei Türen und sowie zwei Aufstiegstreppen ins Oberdeck und bieten 80 Sitzplätze für Fahrgäste. Die Busse werden vollumfänglich auf die Anforderungen in Berlin zugeschnitten und sollen mit neuen Ausstattungsmerkmalen die Aufenthaltsqualität für die Fahrgäste steigern, so die Informationen des Busherstellers.  Der Liniendoppeldecker Enviro500 bietet dank einer leichten Aufbaukonstruktion zudem eine hohe Kraftstoffeffizienz. Ausgeliefert werden sollen die Fahrzeuge sollen 2020.

Vertrag mit Blick auf die E-Mobilität

„Die gelben Doppeldecker sind ein fahrendes Wahrzeichen Berlins. Diese Tradition wird jetzt mit den Bussen von Alexander Dennis weiterleben. Zugleich sind die Verträge so gestaltet, dass wir auf dem Weg zur Elektrifizierung unserer kompletten Busflotte bis 2030 die Abnahmemengen flexibel dem Angebot auf dem E-Busmarkt anpassen können“, so die BVG-Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb Dr. Sigrid Evelyn Nikutta.

Printer Friendly, PDF & Email