Werbung
Werbung
Werbung

43 Mercedes-Benz Citaro für den Rhein-Erft-Kreis

Die neuen Euro VI Fahrzeuge ergänzen die Stadtlinienbusflotte im Rhein-Erft-Kreis. Service und Wartung laufen über Omniplus.

 

Neben Sicherheit und Komfort war der REVG die Fuhrparktransparenz über den digitalen Service Omniplus On besonderes wichig. Walter Reinarz (re), Geschäftsführer REVG, und Wolfgang Orth (li), Betriebs- und Verkehrsleiter REVG, bei der Abnahme der Fahrzeuge auf dem Betriebshof. (Foto: Daimler)
Neben Sicherheit und Komfort war der REVG die Fuhrparktransparenz über den digitalen Service Omniplus On besonderes wichig. Walter Reinarz (re), Geschäftsführer REVG, und Wolfgang Orth (li), Betriebs- und Verkehrsleiter REVG, bei der Abnahme der Fahrzeuge auf dem Betriebshof. (Foto: Daimler)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Am Nikolaustag hat die Auslieferung von 43 Mercedes‑Benz Citaro an die REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft begonnen. Noch in diesem Jahr sollen alle Fahrzeuge fertiggestellt und an den Kunden übergeben werden. Ab kommendem Jahr wird die REVG dann den Busverkehr im Rhein-Erft-Kreis komplett in Eigenregie bedienen. Insgesamt umfasst der Auftrag 17 Gelenk- und 26 Solofahrzeuge.

Im Fokus - die Sicherheit

Dabei stehen Sicherheit und Komfort für die REVG im Fokus. So sind die neuen Stadtlinienbusse mit Videoüberwachung des gesamten Fahrgastraums, der Türbereiche und des Fahrerarbeitsplatzes ausgestattet. Zudem verfügen die Citaro über im Einstieg integrierte LED-Umfeldleuchten, LED-Scheinwerfer sowie LED-Umrissleuchten am Heck. Zu den Komfortmerkmalen im Innern zählen die 18,5 Zoll großen Doppelmonitore des Fahrgastinformationssystems sowie das Klimakonzept. Neben der Klimaanlage für den Fahrerarbeitsplatz regelt die Fahrgastklimaanlage ihre Leistung in Abhängigkeit mit der Fahrgastanzahl im Fahrzeug, sprich des individuellen Beladungszustands. Auch Barrierefreiheit hat das Verkehrsunternehmen im Blick: in den Solos gibt es jeweils zwei, in den Gelenkzügen jeweils drei Multifunktionsflächen beispielsweise für Kinderwägen, Rollstühle, Rollatoren oder Fahrräder. 

Zusätzlicher Rundum-Service mit Omniplus

Alle Servicethemen hat die REVG mit einem Premium-Servicevertrag an Omniplus abgegeben. Die Citaro-Flotte wird künftig über die Omniplus Stützpunkte vor Ort betreut. Um die Fahrzeugverfügbarkeit und damit die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der neuen Flotte hoch zu halten, baut die REVG zusätzlich auf den digitalen Service Omniplus On, der nach Unternehmensangaben vielfältige Dienstleistungen in einem einzigen Portal bündelt. Unter anderem werden dort wichtige Fahrzeugdaten überwacht, Telematikdienste zusammenfasst und die Fahrer bei der Abfahrtkontrolle unterstützt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung