13 BYD-E-Busse für Nobina – Einsatz am Polarkreis

Nach der Auslieferung im Sommer 2021 wird die BYD-Flotte des skandinavischen Verkehrsunternehmens alleine in Schweden 125 Fahrzeuge umfassen.

Nobina hat sich für den Einsatz am Polarkreis für 12-m-E-Busse von BYD entschieden. (Foto: BYD)
Nobina hat sich für den Einsatz am Polarkreis für 12-m-E-Busse von BYD entschieden. (Foto: BYD)
Claus Bünnagel

BYD hat vom Verkehrsunternehmen Nobina, Marktführer in Skandinavien, einen weiteren Auftrag über 13 E-Busse erhalten. Die 12-m-Fahrzeuge sind für die Stadt Piteå im Nordosten Schwedens bestimmt – in der Nähe des Polarkreises bei 65,31° nördlicher Breite. Der chinesische Busproduzent sieht dies als Herausforderung, die Leistungsfähigkeit der Elektrotechnik in extrem kalten Umgebungen zu demonstrieren.

Auslieferung im Sommer 2021

Nach der Auslieferung im Sommer 2021 wird die BYD-Flotte von Nobina alleine in Schweden 125 Fahrzeuge umfassen und in neun schwedischen Städten unterwegs sein. In ganz Skandinavien sind derzeit über 160 BYD-E-Busse bestellt oder in Betrieb, darunter 44 Fahrzeuge in Norwegen und Dänemark. Im kompletten Europa haben die Chinesen mehr als 1.300 Einheiten ausgeliefert oder als Bestellung registriert. Nobinas aktuelle Bestellung wird im BYD-Werk im ungarischen Komárom hergestellt und mit optionalen Gepäckträgern versehen.

Nach mehr als fünf Jahren und über 7 Mio. mit BYD-E-Bussen absolvierten Kilometern unter nordischen Bedingungen sind wir zuversichtlich, dass die BYD-Technik unseren hohen Anforderungen an einen zuverlässigen, nachhaltigen und attraktiven öffentlichen Verkehr gerecht wird. (Jens Råsten, Flottenmanager der Nobina Group)

Printer Friendly, PDF & Email