Touristik: Heidelberger Medizin lockt Besucher aus aller Welt

Steigende Übernachtungszahlen bei russischen und arabischen Gästen.
Redaktion (allg.)

Heidelberg wird auch im Ausland als Zentrum der Spitzenmedizin wahrgenommen. Dies belegen aktuelle Zahlen der Heidelberg Marketing GmbH: Im Jahr 2014 wurden rund 49.000 Übernachtungen von Gästen aus den arabischen Golfstaaten verzeichnet, rund 18.000 Übernachtungen von russischen Gästen. Die Übernachtungszahlen arabischer Gäste stiegen damit in den letzten vier Jahren um gut 150 Prozent, mehr als verdoppelt haben sich die der russischen Besucher.

Wachsender Markt Gesundheitstourismus

Heidelberg Marketing wirbt in Kooperation mit dem Universitätsklinikum und Heidelberger Hotels um internationale Patienten. „Der Gesundheitstourismus ist deutschlandweit ein wachsender Markt und Heidelberg zählt im Bereich der Onkologie weltweit zu den Spitzendestinationen. Unser Ziel ist es, Heidelberg noch weiter in den internationalen Fokus zu rücken – als Wissenschaftsstadt und Forschungsmetropole“, erklärt Mike de Vries, Geschäftsführer von Heidelberg Marketing. So erschien vor Kurzem die Neuauflage einer Medizinbroschüre, die außer in englischer und russischer Sprache erstmals auch in Arabisch aufgelegt wurde.

(kb)
Printer Friendly, PDF & Email