Update Hessen: Busstreik wird auch am Wochenbeginn fortgesetzt

Update Montag, 25. November: Auch heute stehen die Räder weiter still – inzwischen schon den siebten Tag in Folge.

Ver.di berät heute eine neues Angebot der Arbeitgeberseite. (Foto: Ver.di)
Ver.di berät heute eine neues Angebot der Arbeitgeberseite. (Foto: Ver.di)
Martina Weyh

Die Busfahrer*innen privater Busunternehmen haben auch am Wochenbeginn ihren Streik weiter fortgesetzt. Mittlerweile gibt es aber Bewegung in den festgefahrenen Tarifverhandlungen – die Arbeitgeberseite hat Ver.di ein neues Angebot vorgelegt, das die Gewerkschaft jetzt prüft und berät und Details dazu frühestens am heutigen Nachmittag bekanntgeben wird.  

Am heutigen Montag rechnet die Gewerkschaft erneut mit einer Streikbeteiligung von 3.100 Busfahrer*innen, die für die von Ver-di geforderten Einkommenskorrekturen kämpfen. ver.di fordert die Erhöhung des Grundgehalts von jetzt 13,50 Euro auf 16,60 Euro die Stunde. Der Urlaub soll auf 30 Tage innerhalb der geforderten 5-Tage-Woche erhöht werden (derzeit sind es 25 Tage). ver.di-Mitglieder sollen zwei zusätzliche Urlaubstage erhalten. Außerdem fordert ver.di, fahrplanbedingte Pausen/Wendezeiten komplett zu vergüten.

Printer Friendly, PDF & Email