Bremerhaven: Stadtplan für Menschen mit Handicap

Schon seit Jahren macht sich die Seestadt des kleinsten Bundeslandes für Barrierefreiheit stark.

Die ebenfalls neu erschienene Broschüre „Barrierefreie Tipps – Bremerhavens schönste Seiten unbeschwert entdecken“ enthält Informationen zu Wochenmärkten, Spielplätzen, Sehenswürdigkeiten, Parks und mehr, die für Menschen mit und ohne Behinderung nützlich sind. (Foto: Erlebnis Bremerhaven)
Die ebenfalls neu erschienene Broschüre „Barrierefreie Tipps – Bremerhavens schönste Seiten unbeschwert entdecken“ enthält Informationen zu Wochenmärkten, Spielplätzen, Sehenswürdigkeiten, Parks und mehr, die für Menschen mit und ohne Behinderung nützlich sind. (Foto: Erlebnis Bremerhaven)
Martina Weyh

Ausgezeichnet – die Seestadt Bremerhaven hat es mit ihrem Einsatz für Barrierefreiheit auf den zweiten Platz des von der Europäischen Kommission ausgelobten European Access City Award geschafft. Die Auszeichnung wird an Städte vergeben, die erfolgreich daran arbeiten, den gleichberechtigten Zugang von Menschen mit Behinderung zum städtischen Leben zu fördern, für ihre Angebote und Initiativen zu werben und diese weiterzuentwickeln.

Bremerhaven konnte sich gegen 50 europäische Wettbewerber behaupten – Platz eins ging an die schwedische Stadt Jönköping, Platz 3 belegte Gdynia in Polen.

Seit Jahren arbeitet die Stadt daran, dass die touristischen Sehenswürdigkeiten Bremerhavens für Einheimische und Besucher mit Mobilitäts- und Seheinschränkungen ebenso erreichbar sind, wie für allen anderen.

Rollstühle und Rollatoren, Kinderwagen, Roller und Räder benötigen Wege ohne Stufen, mit abgeflachten Kanten und Aufzügen. Ihre zahlreichen Nutzer sind während eines Besuches ebenso auf besondere Serviceeinrichtungen angewiesen wie auch sehbehinderte Menschen.

Stadterkundung ohne Einschränkung

Der nun aufgelegte Stadtplan „Bremerhaven barrierefrei“ zeigt die Lage und Erreichbarkeit aller Attraktionen und Locations, die die norddeutsche Seestadt zu bieten hat, bis in kleine Details. Mit der Kartierung von Rampen, Treppen und Aufzügen, mit deutlich erkennbaren unterschiedlichen Formen abgesenkter Straßenübergänge, barrierefreien Parkangeboten oder „sprechenden“ Bushaltestellen kann sich jeder sein Besuchsprogramm so zusammenstellen, wie es seinem körperlichen Leistungsvermögen entspricht, erläutert Erlebnis Bremerhaven, die städtische Gesellschaft für Touristik, Marketing und Veranstaltungen.

Für touristische Highlights wie die Bremerhavener „Havenwelten“ und die zentrale Gastronomie sind barrierefreie Bewegungsmöglichkeiten seit vielen Jahren selbstverständlich. Wer im „Klimahaus“ die Welt auf dem 8. Längengrad Ost umrunden will, kann dies auch im Rollstuhl tun: 90 % aller Wege sind befahrbar, auch im „Deutschen Auswandererhaus“ kann man die historisch beschwerliche Reise in die unbekannte Welt Nordamerikas ohne Einschränkungen mit dem Rollator antreten.

Da die Wissensvermittlung der Ausstellung primär akustisch erfolgt, erhalten gehörlose Menschen bereits am Eingang schriftliches Infomaterial. Lesebrillen in unterschiedlichen Stärken erhalten Besucher an der Kasse.

Nicht weit entfernt, ergänzen das Deutsche Schifffahrtsmuseum, der Zoo am Meer und die Aussichtsplattform Sail City das breitgefächerte Angebot für barrierefreie Erlebnisse – die Liste der frei zugänglichen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt wächst ständig weiter.

Auch das „Schaufenster Fischereihafen“, südlich der Innenstadt ist barrierefrei ausgelegt, ebenso wie die vielen Fischgeschäfte und Restaurants, die sich dort in den historischen Lagerhallen aneinanderreihen.

Bereits im letzten Jahr wurde Bremerhaven als erster Stadt Deutschlands das bundesweit anerkannte Zertifikat „Tourismusort Barrierefreiheit geprüft“ verliehen. 28 touristische Betriebe aus den Bereichen Unterkunft, Gastronomie und Attraktionen erhielten darüber hinaus die bis zum März 2022 gültige Urkunde als auf Barrierefreiheit geprüfte Einrichtung.

Der Stadtplan „Bremerhaven Barrierefrei“ steht auf der Seite www.bremerhaven.de/Barrierefreiheit neben vielen anderen nützlichen Tipps und Flyern rund um das Thema kostenlos zum Download bereit und ist vor Ort in der Tourist-Info erhältlich.

Die ebenfalls neu erschienene Broschüre „Barrierefreie Tipps – Bremerhavens schönste Seiten unbeschwert entdecken“ kann bei der Erlebnis Bremerhaven GmbH unter Tel. 0471 80936100 oder  touristikservice@erlebnis-bremerhaven.de angefordert werden. Neben einer Kurzinformation zu jedem Ziel in der Seestadt, gibt es auch einen Anreisehinweis, eine Adresse und den dazugehörigen Stadtplanausschnitt.

Printer Friendly, PDF & Email