Adventszeit in Köln: Neues Anreisekonzept für Reisebusse

Die rheinische Metropole verbannt Reisebusse in der Vorweihnachtszeit aus der Innenstadt auf Parkplätze an der Koelnmesse in Deutz – für die Weiterfahrt der Passagiere stehen kostenlose Shuttles in die Innenstadt bereit.

Die Kölner Innenstadt ist für Reisebusse in der Zeit vom 22. November bis 23. Dezember tabu – es gibt jedoch einen Ausweichplan. (Foto: pixabay)
Die Kölner Innenstadt ist für Reisebusse in der Zeit vom 22. November bis 23. Dezember tabu – es gibt jedoch einen Ausweichplan. (Foto: pixabay)
Martina Weyh

Die Vorweihnachtszeit naht mit Riesenschritten – die Stadt Köln hat aus diesem Grund ein neues Konzept für die Anreise von Reisebussen in der Adventszeit veröffentlicht.

Für die Laufzeit der Weihnachtsmärkte vom 22. November bis 23. Dezember gilt, dass die Anfahrt der Kölner Innenstadt für Reisebusse verboten ist – die Haltepunkte Komödienstraße (bisher in der Vorweihnachtszeit) und Gereonstraße (seit Januar 2020 offizieller Haltepunkt für Reisebusse) sind durchgängig gesperrt.

Parkfläche für Reisebusse ist in dieser Zeit an der Koelnmesse im Stadtteil Deutz ausgewiesen (Parkplatz P 22). Ein kostenpflichtiger Stellplatz dort muss vorab über ein Online-Buchungsportal reserviert werden. Die Parkgebühr beträgt 76 Euro. Hier geht’s zu Hinweisen zur Online-Parkplatzbuchung »

Für die Weiterfahrt von der Koelnmesse bis in die Innenstadt (Heumarkt/Altstadt) stehen für Reisebuspassagiere kostenfreie Shuttlebusse zur Verfügung, die zwischen 9 und 21 Uhr je nach Wochentag und Besucheraufkommen ca. alle 5 bis 10 Minuten in beide Richtungen verkehren. Die Fahrzeit beträgt ebenfalls 5 bis 10 Minuten.

Weitere Informationen stehen im Downloadbereich unter dieser Meldung zur Verfügung.

Printer Friendly, PDF & Email