Bremerhaven lockt mit der „ArchiTekTour“

Die neue Stadtführung entlang bedeutender Bauten der Seestadt kann ab sofort gebucht werden und hat am Freitag, 1. April Premiere.

Die neue Führung „ArchiTekTour“ spannt den Bogen von historischen Gebäuden zu moderner Architektur wie der Hochschule Bremerhaven (im Hintergrund). (Foto: Achim Meurer)
Die neue Führung „ArchiTekTour“ spannt den Bogen von historischen Gebäuden zu moderner Architektur wie der Hochschule Bremerhaven (im Hintergrund). (Foto: Achim Meurer)
Martina Weyh

Startschuss für eine neue Stadtführung in Bremerhaven – ab sofort kann die „ArchiTekTour“ gebucht werden, die ab 1. April jeden ersten Freitag im Monat den städtebaulichen Spuren berühmter Architekten, wie Hans Scharoun, Oswald Mathias Ungers und Gottfried Böhm in der Seestadt folgt.

Das Angebot

Mindestes acht bis maximal 12 Teilnehmer können dann den detaillierten Ausführungen des Gästeführers Franz-Eckard Falck lauschen, der die Tour ausgearbeitet hat. Los geht der rund zweieinhalbstündige barrierefreie Rundgang immer um 15 Uhr vor dem Schifffahrtsmuseum – baulich das erste Highlight auf dem Architektur-Parcour.

Schon die erste Schleuse zur Gründung Bremerhavens 1827 galt in den Augen der Zeitgenossen als eine „Sensation“ und auch Jahrzehnte später wurde mit dem Bau des Alfred-Wegener-Institutes ein architektonisches Ausrufezeichen in der Seestadt gesetzt.

Gästeführer Falck erklärt die unterschiedlichen Baustile zwischen 1827 und 2020, macht auf liebvolle Details in Fassaden aufmerksam oder führt Zusammenhänge aus. Der Stadtspaziergang führt durch die Havenwelten ins sogenannte „Pottlappenviertel“ an der Geeste, durch die Fußgängerzone und zurück an den Neuen Hafen, wo mit dem Erweiterungsbau des Auswandererhauses und dessen außergewöhnlicher Fassade ein weiterer architektonischer Leckerbissen wartet.

Alle weiteren Infos zum neuen Stadtspaziergang und Buchung unter www.bremerhaven.de/architektour

Printer Friendly, PDF & Email