Werbung
Werbung
Werbung

Düsseldorf: Neue Stadtführung durch „Klein-Tokio am Rhein“

Das japanische Stadtviertel im Herzen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt kann jetzt auch innerhalb einer eigenen Führung erkundet werden.

Japanische Idylle in Düsseldorfs Nordpark an der Kaiserswerther Straße. (Foto: pixabay)
Japanische Idylle in Düsseldorfs Nordpark an der Kaiserswerther Straße. (Foto: pixabay)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf hat fast 8.000 japanische Einwohner, die das Viertel rund um die Immermannstraße zwischen Hauptbahnhof und Berliner Allee seit den 1950er Jahren nachhaltig geprägt und zu einem Zentrum der japanischen Kultur und Wirtschaft gemacht haben.

„Sushi, Sake & japanischer Lifestyle“, so der Titel der zweistündigen Tour, ist Programm: Jeden zweiten Samstag können Besucher aber auch Einheimische das Viertel, das mit seinen japanischen Buchhandlungen, den vielen Restaurants, Gärten, Sake- und Karaoke-Bars und anderen japanspezifischen Geschäften ein touristischer Anziehungspunkt für Japan-Fans aus aller Welt ist, unter sachkundiger Führung japanische Lebensart entdecken.

Dabei erfahren Teilnehmer des geführten Stadtspaziergangs neben vier inkludierten kulinarischen Stopps viele historische Details über das asiatische Land und Geschichten über das Viertel dessen Entstehung im Besonderen.

„Die Umsetzung dieser neuen Führung durch das Japan-Viertel war für uns ein echtes Herzensanliegen, weil wir durch die Organisation des Japan-Tages seit Jahren eng mit der japanischen Gemeinde verbunden sind“, sagt Ole Friedrich, Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus GmbH über das neue Angebot.

Die „japanische“ Stadtführung kann auf der Webseite von Düsseldorf Tourismus: https://www.duesseldorf-tourismus.de/oeffentliche-touren/sushi-sake-japanischer-lifestyle/ gebucht werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung