Baden-Württemberg: Strengere Coronaregelungen

Für touristische Verkehre im Ländle gilt nun die 2G-Plus-Regel.

Aktuell gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II. (Grafik: Pixabay)
Aktuell gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe II. (Grafik: Pixabay)
Claus Bünnagel

In Baden-Württemberg sind strengere Coronaregelungen in Kraft getreten. Aktuell gilt die Alarmstufe II. Danach gilt für touristische Verkehre (Busreisen, Schifffahrten, Skilifte, Seilbahnen etc.) im Ländle nun die 2G-Plus-Regel.

Die neue Corona-Verordnung Baden-Württemberg gilt zunächst bis zum 24. Januar 2022, wird aber fortlaufend auf den Prüfstand gestellt und an das aktuelle Infektionsgeschehen angepasst.

Hinweis: In Bayern hat sich für Busreiseverkehre nichts geändert, es gilt die 3G-Regelung, Maskenpflicht nach § 2 BayIfSMV, aber keine Kapazitätsgrenze, das heißt Vollbesetzung ist möglich.

Weitere Informationen:

Printer Friendly, PDF & Email