Werbung
Werbung
Werbung

Spanien: Kennzeichnungspflicht für Busse über 12 Meter Länge

Die korrekte Kennzeichnung wird gerade zu Hauptreisezeiten vermehrt kontrolliert.

So sieht die richtige Markierung aus, damit Busse und andere Fahrzeuge über 12 m Länge auf Spaniens Straßen der Kennzeichnungspflicht genügen. (Foto. Winkler)
So sieht die richtige Markierung aus, damit Busse und andere Fahrzeuge über 12 m Länge auf Spaniens Straßen der Kennzeichnungspflicht genügen. (Foto. Winkler)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Busse und andere Fahrzeuge mit einer Gesamtlänge von mehr als 12 Metern fallen in Spanien unter die Kategorie „Vehículo Largo“ (lange Fahrzeuge) und sind kennzeichnungspflichtig.

Genaue Vorgaben

Alle Fahrzeuge, die in diese Kategorie fallen, müssen mit rechteckigen Warntafeln versehen werden, für deren Größe und Anbringung es genaue Vorschriften gibt: Die geforderten Warntafeln müssen gelb sein und eine rote Umrahmung haben. Zu verwenden ist entweder eine Tafel mit den Abmessungen 130 x 25 cm bzw. zwei Tafeln nebeneinander, deren Abmessungen jeweils 50 x 25 cm betragen. Die Tafeln müssen am Heck des Fahrzeugs in einem Abstand von 50 bis 150 cm zum Boden angebracht werden.

Nach Informationen des Stuttgarter Zuliefererunternehmens Winkler sind die in Spanien geforderten Warntafeln hierzulande nicht erhältlich. Akzeptiert werden jedoch die auf dem deutschen Markt angebotenen Alternativtafeln der Norm ECE-70/-01.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung