Nürnberg: VGN wächst um acht Landkreise und Städte

Der flächenmäßig bereits größte Verbund Bayerns umfasst dann 32 Kommunen.

Staatsminister Christian Bernreiter (6. v.l.) mit den Vertretern der beitretenden Kommunen. (Foto: Giulia Iannicelli)
Staatsminister Christian Bernreiter (6. v.l.) mit den Vertretern der beitretenden Kommunen. (Foto: Giulia Iannicelli)
Claus Bünnagel

Zum 1. Januar 2024 treten die Landkreise Coburg, Hof, Kronach, Kulmbach, Wunsiedel, Tirschenreuth und die kreisfreien Städte Coburg und Hof dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) bei. Anfang 2023 haben die Beitrittskommunen die Beschlüsse gefasst, im Juli die Gremien des VGN den Beitritten zugestimmt. Der flächenmäßig bereits größte Verbund Bayerns wächst dann auf insgesamt 32 Kommunen. Dies nahm Verkehrsminister Christian Bernreiter zum Anlass, die beteiligten Landräte und Oberbürgermeister, die Verkehrsunternehmen sowie die VGN-Geschäftsführer Andreas Mäder und Anja Steidl zu einer Feierstunde ins DB-Museum einzuladen.