Obereggen: Start der Wintersaison am 26. November

Das Ski Center Latemar sorgt mit Designhütten, gehobener Gastronomie am Berg sowie gepflegten Pisten und Rodelbahnen für einen Schneegenuss de luxe.

Beste Bedingungen im Snowpark Obereggen. (Foto: Obereggen Latemar AG, F-Tech)
Beste Bedingungen im Snowpark Obereggen. (Foto: Obereggen Latemar AG, F-Tech)
Claus Bünnagel

Das Ski Center Latemar in Obereggen (1.550 bis 2.500 m) startet am 26. November 2021 in die neue Saison. Um 19 Uhr trifft man sich beim Nachtskifahren am Oberholzlift und an der Talstation im Alpine Club Loox. 18 Liftanlagen sorgen für die Verbindungen mit den beiden benachbarten Skizentren von Pampeago und Predazzo. Hier treffen sportliche Abfahrten und Carvingpisten auf gehobene Gastronomie. Die Saison geht bis 18. April 2022.

Rodeln bei Nacht

Auch die 2,5 km lange Rodelpiste Obereggen steht den Gruppenreisenden bereit: Dank Präparierung mit einer speziellen Pistenraupe ist sie laut ADAC eine der sichersten im gesamten Alpenraum. Wer mag, spaziert 40 Minuten durch die weiße Winterwelt nach oben. Gemütliche Zeitgenossen nehmen die „Ochsenweide“-Kabinenbahn, die Rodler schnell auf den Berg bringt. Sie ist selbstverständlich auch dienstags, donnerstags und freitags im Einsatz, wenn man sich zum Nachtrodeln und -skifahren trifft. Auch auf der Jibline können Nimmermüde ihre Tricks bei Flutlicht zeigen. Der Obereggen Snowpark zählt mit Halfpipe, Easy-, Medium- und Pro-Line, Kids Learn Park und Boardercross-Parcour zu den besten Italiens. 

Stylische Berghütte Oberholz

Im Verbund mit Val di Fiemme stehen Skifahrern insgesamt 111 Pistenkilometer zur Verfügung – Tagesticket für Erwachsene ab 50 Euro, für Jugendliche bis 16 Jahre 35 Euro, Kinder unter acht Jahren gratis. Apropos Pistenhopping: Unbedingt probiert werden sollte das Angebot „Latemar Ronda“, bei dem Guides die schönsten Hotspots vom Skigebiet Obereggen und vom benachbarten Carezza Dolomites zeigen – z.B. die steile Zanggen-Piste mit 58 % Gefälle oder die stylische Berghütte Oberholz als architektonisches Highlight. Sie schwebt auf 2.096 m mit drei Stuben über der Piste, serviert raffinierte Gerichte aus regionalen Produkten und fügt sich mit ihrer sonnigen Terrasse perfekt in die Berglandschaft ein. Genau wie das schicke Loox, das nach einem gelungenen Wintersporttag an der Talstation zu einem gepflegten Sundowner mit Blick auf das imposante Latemargebirge einlädt. Mit Après-Ski im herkömmlichen Sinn hat der moderne Holzbau mit geschwungener Deckenlinie und vielen Fensterfronten nichts gemein. Es bildet den stylischen Rahmen für den Saisonbeginn am 26. November. 

Geführte Touren

Die geführte Latemar-Ronda-Tour können Gäste immer donnerstags von 6. Januar bis 31. März 2022 buchen. Treffpunkt ist jeweils um 9 Uhr an der Talstation des Sessellifts Oberholz. Kosten: 20 Euro p.P. inklusive Mittagessen in einer Hütte, Skiguide und Shuttlebus. Für das Angebot ist ein für beide Skigebiete gültiger Skipass notwendig (Dolomiti Superski Pass, kombinierter Wochenskipass oder Valle Silver Skipass) sowie eine Anmeldung bis zum Vortag um spätestens 17 Uhr in den Tourismusbüros, Tel. 0039/0471/619500. Natürlich kann man die Latemar Ronda auch auf eigene Faust genießen. 

Coronaregeln

Für ein sicheres Schneevergnügen werden die Kabinenbahnen im Eggental nur bis 80 % ausgelastet, bei der gesamten Liftbeförderung gilt Maskenpflicht. Den Skipass gibt es bei Vorlage des Green Pass (geimpft, getestet, genesen), diese Regelung betrifft Kinder unter zwölf Jahren nicht.

Printer Friendly, PDF & Email