A-Rosa: Neues Flottenmitglied heißt A-Rosa Sena

Das neue Kreuzfahrtschiff ist ab Mai nächsten Jahres auf dem Rhein unterwegs – mit Kurs auf Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen.

Die Premierenfahrt der A-Rosa Sena findet am 21. Mai 2022 statt. (Foto: A-Rosa)
Die Premierenfahrt der A-Rosa Sena findet am 21. Mai 2022 statt. (Foto: A-Rosa)
Martina Weyh

Ein neues Schiff zum 20-jährigen Bestehen der Reederei: A-Rosa Sena, so heißt der umweltfreundliche Schiffsneubau, dessen Name aus dem arabischen Sprachraum kommt und „Schönheit“ bedeutet. Ab Mai nächsten Jahres gibt das neue E-Motion-Ship der Reederei sein Debüt auf dem Rhein. Ab Köln ist die A-Rosa Sena dann in Richtung Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen unterwegs.

„Im nächsten Jahr feiert A-Rosa 20-jähriges Bestehen und wir haben all unsere Erfahrung in diesen Neubau einfließen lassen. Alle Annehmlichkeiten, die sich unsere Gäste und Crew-Mitglieder immer gewünscht haben, sind auf diesem Schiff vereint“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-Rosa-Flussschiff GmbH.

Derzeit wird am neuen Rheinflaggschiff auf der Concordia Damen Werft bei Rotterdam noch kräftig gebaut – die A-Rosa Sena, mit 17,7 m breiter als klassische Flusskreuzer, bietet auf vier Decks in fünf verschiedenen Kabinenkategorien Raum für 280 Passagiere.

Umweltfreundlich zu Wasser

Nach Angaben der Reederei verfügt der Hybridantrieb der A-ROSA SENA neben einem modernen Dieselmotor über einen Elektromotor und einen zusätzlichen Batteriespeicher. Beim Anlaufen der Städte schaltet das Schiff auf den Elektroantrieb um und gleitet mithilfe der Energie aus dem Batteriespeicher emissionsfrei und fast geräuschlos in die Häfen.

Familienfreundlich

Auf der Family Area des Schiffs befinden sich extra große Familienkabinen und ein Kids Club. Auf dem großzügig angelegten Sonnendeck gibt es sowohl einen Erwachsenen- als auch einen Kinderpool. Zum weiteren Angebot an Bord gehören ein Fitness- und ein Spa-Bereich.

Leinen los heißt es zum ersten Mal am 21. Mai 2022 – mit der 7-Nächte-Reise „Rhein Erlebnis Amsterdam & Rotterdam“.

Über A-Rosa:

Die A-Rosa Flussschiff GmbH bietet Städtereisen auf Donau, Douro, Rhône/Saône, Rhein/Main/Mosel und Seine an. Das Unternehmen unterhält Büros in Rostock, Chur/Schweiz, Cardiff/UK und Sydney/Australien und beschäftigt derzeit rund 750 Mitarbeiter aus 25 unterschiedlichen Nationen, wobei 100 Mitarbeiter in Rostock, 30 in Chur und rund 600 Mitarbeiter an Bord der Schiffe tätig sind.

Entstanden ist A-Rosa als Teil der Deutschen Seereederei GmbH im Jahr 2000 und begann den Betrieb in 2002 mit zunächst zwei Schiffen auf der Donau. Auf die steigende Nachfrage nach Flusskreuzfahrten reagierte das Unternehmen mit dem stetigen Ausbau seiner Flotte. Diese besteht heute aus zwölf modernen Schiffen, die den neuesten Sicherheits- und Umweltstandards entsprechen.

Im Februar 2018 erwarb der britische Finanzinvestor Duke Street die Beteiligungen an der A-Rosa Flussschiff GmbH. Das Management bilden Jörg Eichler, Chief Executive Officer, sowie Markus Zoepke, Chief Operation Officer. Beide sind zudem als Gesellschafter am Unternehmen beteiligt.