A-Rosa-Flotte wird grüner

Mitte April wurde der Stahlbau des neuen A-Rosa E-Motion Ships auf der rumänischen Severnav-Werft fertiggestellt. Für den weiteren Innenausbau zeichnet die niederländische Concordia Damen Werft verantwortlich.

Im Frühjahr nächsten Jahres ist es soweit – dann heißt es Leinen los für das nachhaltige A-Rosa-E-Motion Ship. (Foto: A-Rosa)
Im Frühjahr nächsten Jahres ist es soweit – dann heißt es Leinen los für das nachhaltige A-Rosa-E-Motion Ship. (Foto: A-Rosa)
Martina Weyh

Die A-Rosa Flussschiff GmbH will mit seinem Flaggschiff E-Motion Ship weiter Reedereigeschichte in Sachen Nachhaltigkeit schreiben.

„Mit diesem Schiff werden wir den europäischen Flusskreuzfahrt-Markt erneut revolutionieren und neue Produkt- und Umweltstandards setzen“, so Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH. „Es wird das erste Fahrgast-Schiff auf dem Rhein sein, welches über 4 Decks und eine Breite von 17,7 Metern verfügt und somit mehr Platz für den einzelnen Gast bietet“, erklärt Eichler weiter.

Mitte April wurde der Stahlbau des neuen A-Rosa E-Motion Ships auf der rumänischen Severnav-Werft fertiggestellt. Nach dem erfolgreichen Stapellauf wurde der jüngste „Flottennachwuchs“ die Donau flussabwärts nach Constanza am Schwarzen Meer überführt und dort Ende April auf einem Dockschiff platziert. Dieses bringt das neue E-Motion Ship durch den Bosporus, das Mittelmeer und die Biskaya bis zur Concordia Damen Werft in der Nähe von Rotterdam. Hier erfolgt der weitere Ausbau.

Im Frühjahr 2022 soll das E-Motion Ship Fahrt aufnehmen

Leinen los im kommenden Jahr – dann soll das A-Rosa-E-Motion Ship seinen Dienst aufnehmen. Nach Informationen der Reederei wird das Kreuzfahrtschiff über einen Batterieantrieb der neuesten Generation verfügen – so können Städte nahezu geräuschlos und emissionsfrei angelaufen werden.

Familienfreundlich

Der Batteriekreuzer hat den ersten stationären Kids-Club und mit 28 Quadratmetern großzügige Familienkabinen an Bord. Auf dem Sonnendeck wird es neben einem Erwachsenenpool auch einen separaten Flachwasserpool für Kinder geben.

Auch ohne Familie viel Platz

Die 21 Quadratmeter großen Standardkabinen zeichnen sich vor allem durch einen großzügigen Wohn- und Schlafbereich und einen Balkon mit Sitzgelegenheiten für zwei Personen aus.

Und Luxus

Für Suitengäste stehen ebenfalls 26 Quadratmeter große Wohlfühlkabinen in einem separierten Bereich des Schiffes bereit.

Für Crewmitglieder ist gesorgt

Aber auch für die Crew-Mitglieder werden gemütliche Einzel- und Doppelkabinen geschaffen, teilt die Reederei mit. Ein eigener Essens- sowie ein Erholungsraum sollen für Rückzugsmöglichkeiten in den Pausen- und arbeitsfreien Zeiten sorgen.

Printer Friendly, PDF & Email