Bergedorfer Schifffahrtslinie: Flusskreuzfahrten regional vernetzt und umweltfreundlich

Das Hamburger Schifffahrtsunternehmen fährt sein ganz eigenes Tourismuskonzept – eine ressourcenschonende Durchführung und die Vernetzung mit regionalen Anbietern stehen im Mittelpunkt.

Das durchdachte Konzept der Hamburger Minikreuzfahrtlinie hat der ADAC 2018 im Rahmen seines Tourismuspreises mit dem 3. Platz ausgezeichnet. (Foto: Bergedorfer Schifffahrtslinie)
Das durchdachte Konzept der Hamburger Minikreuzfahrtlinie hat der ADAC 2018 im Rahmen seines Tourismuspreises mit dem 3. Platz ausgezeichnet. (Foto: Bergedorfer Schifffahrtslinie)
Martina Weyh

Seit 2017 ist die Bergedorfer Flotte mit dem aus Erdgas gewonnenem GTL Diesel unterwegs. Der Vorteil: 75 Prozent weniger Abgase werden in die Luft geleitet und bis zu 90 Prozent weniger Geruchsstoffe als bei herkömmlichem Diesel entstehen, so das Schifffahrtsunternehmen. Zudem sei der Kraftstoff zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Ein weiterer Vorteil – die Schiffe benötigen aufgrund ihrer Größe weniger Landstrom, sodass die Generatoren nachts ausgestellt werden können.

Die von der familiengeführten Schifffahrtslinie angebotenen ein- oder mehrtägigen Flusskreuzfahrten zu Reisezielen wie Magdeburg, Berlin, Hamburg, Hannover, Dresden, Bremen, Stettin, Prag aber auch in kleinere Städte wie Bad Bevensen, Hitzacker und vielen mehr sind auch keine Großveranstaltungen.  Im Gegenteil – die Reisen sind auf maximal 50 Passagiere ausgelegt, die tagsüber beim sachten Vorbeigleiten an vielfältigen Landschaften Entschleunigung und Entspannung mitten auf dem Fluss erleben und abends entlang der Strecke in vorab gebuchten 3 bis 5 Sterne Hotels an Land behaglich übernachten.

Das Konzept, das die kleine Hamburger Schifffahrtslinie verfolgt, wird von den Städten gern gesehen, stärkt es doch auch den regionalen Tourismus. Die Passagiere der Bergedorfer Fahrgastschiffe haben bei jedem Halt die Möglichkeit Stadt und Leute kennenzulernen und kulinarische und touristische Angebote wahrzunehmen. Darüber hinaus beliefern regionale Caterer die kleinen Kreuzfahrtschiffe täglich frisch mit den unterschiedlichsten Speisen für das Mittagsbuffet. Jede angefahrene Stadt wird miteinbezogen und die Gäste können so die ganze Bandbreite abwechslungsreicher regionaler Gastronomie kennenlernen und genießen.

Printer Friendly, PDF & Email