Meinungsbeitrag

On-Demand-System Hopper hat letzte Ausbaustufe erreicht

Das von der Bahntochter ioki abgewickelte On-Demand-System deckt nun den ganzen Landkreis Offenbach ab.

Zur Feier der Endausbaustufe des Hopper-Angebotes versammelten sich Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kommunen und der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach zum Gruppenfoto. (Foto: ioki)
Zur Feier der Endausbaustufe des Hopper-Angebotes versammelten sich Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kommunen und der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach zum Gruppenfoto. (Foto: ioki)
Claus Bünnagel
(erschienen bei taxi heute von Dietmar Fund)

Seit Anfang Juli 2023 werden alle 13 Kommunen im Landkreis Offenbach von den Kleinbussen des On-Demand-Systems Hopper angefahren, das die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach (kvgOF) mit der Software der Bahntochter ioki abwickelt. Das Konzept mit seinen per Telefon oder App buchbaren Fahrten hat damit die letzte Ausbaustufe des Pilotprojekts erreicht, das bis Ende 2024 erprobt werden soll. Das teilte ioki am 18. Juli 2023 mit.

Zuletzt hinzugekommen sind demnach kürzlich die vier Städte Dietzenbach, Dreieich, Neu-Isenburg und Rodgau. Gestartet war das Projekt im Sommer 2019. Seit 2022 hatte das Verkehrsunternehmen die On-Demand-Verkehre in sechs weiteren Kommunen angeboten.

Bis heute hätten bereits knapp 400.000 Fahrgäste den neuen Service genutzt, bilanziert ioki. Für ihn seien 60 ausschließlich batterieelektrisch angetriebene Mercedes-Benz eVito im Einsatz. Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2023 solle in jeder Kommune auch ein rollstuhlgerechtes Fahrzeug im Einsatz sein. Die kvgOF biete damit den größten On-Demand-Verkehr im Land Hessen an, schreibt ioki.

Den Fahrdienst, die Disposition und das Ladekonzept hat ioki an die CleverShuttle Südwest übertragen. Sie ist von der Insolvenz von CleverShuttle nicht betroffen und beschäftigt im Landkreis Offenbach 260 Mitarbeitende. Mit über 120 On-Demand-Verkehren zählt sich ioki zu den führenden Plattformanbietern in Europa und zu den Marktführern in Deutschland, Österreich und der Schweiz.