Kunststoff-Schweißgerät von KS Tools ermöglicht Reparatur statt Austausch

Mini-Bügeleisenkopf kommt auch an schwierige Stellen.
Julia Lenhardt

Beschädigte Kunststoffteile wie zum Beispiel Stoßstangen müssen nicht immer ausgetauscht werden. Für eine kostengünstige Bus-Reparatur hat die KS Tools Werkzeuge-Maschinen GmbH mit Sitz in Heusenstamm, Hessen, ein neues ein Kunststoff-Schweißgerät im Programm.

Bügeleisen für Kunststoff

Bei Rissen legen die Werkstattprofis eine kleine Matte aus Edelstahlgeflecht über die Reparaturstelle, die dann mit dem neuen Gerät in den Kunststoff eingeschweißt wird, so die Experten. Da die Spitze des Werkzeugs wie ein kleines Bügeleisen geformt ist, können demnach auch schwer zugängliche Stellen bearbeitet werden. Durch den Edelstahlflicken erhalte das beschädigte Teil eine höhere Stabilität. Abgeplatztes oder fehlendes Material könne mithilfe eines optional erhältlichen Reparatur-Sticks wieder aufgefüllt werden.

Weitere Anwendungsgebiete

Auch Halterungen von Scheinwerfern, Kotflügel, Innenverkleidungen und Motorabdeckungen lassen sich laut Experten mit dem Schweißgerät reparieren. Tipp des Herstellers: Wer auf der Rückseite des Bauteils arbeitet, erzielt ein besseres Ergebnis.

Printer Friendly, PDF & Email