Corona: Kiwi Tours lockert Stornobedingungen

Mit der Erweiterung des Stornierungszeitraums will der Reiseveranstalter Kunden ermuntern, trotz Corona die Urlaubsplanung nicht zu vernachlässigen.

Mit einer Verlängerung des kostenlosen Stornozeitraums bis 60 Tage vor Abreise will Kiwi Tours Buchungsrückgängen entgegenwirken. (Foto: pixabay)
Mit einer Verlängerung des kostenlosen Stornozeitraums bis 60 Tage vor Abreise will Kiwi Tours Buchungsrückgängen entgegenwirken. (Foto: pixabay)
Martina Weyh

In Zeiten des Corona-Virus hat sich auch der Fernreisespezialist Kiwi Tours mit Sitz in München und Wien für eine temporäre Lockerung seiner Umbuchungs- und Stornierungsrichtlinien entschieden, um Buchungsrückgänge seitens der Kunden möglichst gering zu halten.

„Auch in diesen herausfordernden Zeiten möchte Kiwi Tours seinen Partnern und Kunden als sicherer und fairer Veranstalter zur Seite stehen“, so Christoph Breuer, Geschäftsführer von Kiwi Tours.

Für alle sich aufs laufende Jahr beziehende Neubuchungen, die seit 6. März bis 30.April getätigt wurden und werden, gilt eine kostenlose Stornierungs- bzw. Umbuchungsmöglichkeit bis 60 Tage vor Abreise ohne Angabe von Gründen.

Dies gelte weltweit für alle Kiwi Tours Reisen mit Ausnahme von Flugbuchungen zu Sonderbedingungen. Im Falle kostenfreier Stornierung bestehe kein Anspruch auf Provision für Vertriebspartner, teilt der Reiseveranstalter mit.

Seit über 30 Jahren ist das Reiseunternehmen am Markt. 1987 gegründet, bietet Kiwi Tours deutschsprachig geführte Fernreisen – individuell oder in der Gruppe, im Mietwagen, mit dem Zug oder dem Bus – rund um den Globus an.

Printer Friendly, PDF & Email